Analoge Strom/Gas/Wasserzähler mit Ai-on-the-edge & Home Assistant digitalisieren

5 „Gefällt mir“

Danke @system , also Simon,
sehr informativ und gut ausgeführt.
Dennoch wie üblich, eine Frage bleibt immer!

Ich habe derzeit kein MQTT installiert und sehe auch bisher keinen Bedarf in meiner Sensorwelt, die REST Installation geht anscheinend laut der AI on the Edge Doku ohne Integrationen zu installieren und sieht sehr einfach aus,
Was ist der Vorteil bzw. Nachteil beider Anbindungen?

Danke und Gruß
Frank

Video wie immer Top erklärt hab schon alles bestellt denke das könnt sogar ich hin bekommen😜 Wasserzähler ist noch das letzte was mir noch fehlt.
Wäre es aber nicht besser noch eine Ziffer mehr mit dazu zu holen wenn es Mal zum Zahlen Sprung kommt wäre sie gleich dabei oder macht das Probleme?

Ich fand das Video auch sehr informativ. Super erklärt :+1: @simon42

Bei mir ist es leider so, dass ich bei den Wasseruhren überhaupt keinen Strom habe bzw. eine Leitung quer durchs Bad ziehen müsste. Hat jemand Erfahrungen, ob das auch mit ner Akkulösung funktioniert?

2 „Gefällt mir“

Du könntest das auch mit einer Powerbank betreiben. Musst dann alle paar Tage wieder aufladen oder tauschen.

Tipp:
ich bin soeben beim ersten Versuch gescheitert.
Während die Shelly’s im Waschkeller mit -66 dBm zum nächsten Repeater über 2 Etagen sich verbinden, kommt mein ESP32-CAM mit einer Etage nur auf -80 dBm und im Waschkeller ist er verbindungslos.
Also schaut euch das Verbindungsumfeld kritisch an, ich glaube der Antennenanschluss am ESP32-CAM ist nicht umsonst da (für mich deutet das auf eine bekannt schwache Onboard Antenne) und kauft gff. die externe Antennenversion.

Gruß
Frank

Hallo zusammen

Auch ich wollte meine beiden Wasseruhren (kalt und warm) digitalisieren.
Aber mit dem Kameramodul wollte ich mich nicht so richtig anfreunden und nach einer alternative gesucht.
Gefunden habe ich dieses hier: HomeWizard Wi-Fi Watermeter - HomeWizard
Wenn man eine Wasseruhr hat mit einem Zeiger der Metallisch ist, und nicht viel basteln möchte ist das genau das richtige. Habe es nun seit zwei Monaten laufen und nur eine Abweichung von 3 Litern festgestellt. Der Watermeter hat eine API Schnittstelle, diese ist im HO als Intergration “Homewizzard Energie” schon verfügbar und der Watermeter kann eingebunden werden. Bereitgestellt werden zwei Sensoren Aktueller Durchfluss in l/min und Gesammt in m³.

Beste Grüße
toptobias

3 „Gefällt mir“

Vielen Dank für das verständliche Video. :ok_hand: @simon42

Bei der Source code “v15.1.1.zip” fehlt die “version.txt” im \sd-card\html Verzeichnis. Somit startet der ESP nicht mit AI-on-the-edge. Hat mich Nerven gekostet bis ich das herausgefunden habe. Zuerst dachte ich, dass ich was beim installieren falsch gemacht habe.
Lösung: Aus der “AI-on-the-edge-device__manual-setup__v15.1.1.zip” die “version.txt” rauskopien und hinzufügen.

3 „Gefällt mir“

Danke für den guten Tipp! Bestellung ist raus. Scheint mir auch eine gute Lösung zu sein.
Cam (mit 10 cm Abstand) geht bei mir nicht, da vor der Wasseruhr gleich eine Schranktür ist.

Ich habe heute soweit alles eingerichtet aber mich kommt es so vor als ob das ESP Cam Modul sehr träge ist. Wenn ich die IP nach der Einrichtungen öffne dauert das ewige. Kann das an der SD Karte liegen. Ich bekomme auch kein bild vom Zähler angezeigt.
Wlan ist ok. Mqtt hab ich eingerichtet wird aber noch nicht in HA angezeigt

Hallo @Affezibbel
ich leide mit Dir … das gleiche Bild zuerst.
In den Logs des AI habe ich dies gefunden

Dann brauchte er Ewigkeiten um irgendwie im Browser zu reagieren.
Reset, Spg. Ein/Aus wirkungslos.
Ich kam an nix mehr ran, obwohl im WLAN.
Nach mehr als 2 Stunden reagiert er wieder und ich konnte auf den Log zugreifen.
Mittlerweile habe ich das Bild:


Ach, während ich hier schreibe, jetzt gerade zeigt er wieder
grafik
und was neues in den Logs

nach 2 Tagen Probleme reicht es mir langsam!

So sieht es bei mir auch aus. Reagiert nur träge wenn überhaupt. Habe auch schon mehrfach neugestartet und auch jetzt Mal neu geflasht. Das muss bestimmt an der SD Karte liegen oder das Gerät hat ein defekt. Ich habe jetzt Mal eine andere 8 GB Karte bestellt wenn das nix bringt geht eben der ESP zurück.

Das mit der Antenne ist kein Problem musst nur einen Lötpunkt setzen damit der Widerstand gebrückt wird dann kannst du eine externe Antenne anschließen.

Das kriege ich auch noch beim Aufruf der Configuration, habe ich in keinem Video gesehen oder was im Netz dazu gefunden … das sind Werte im Expert Modus und sind noch nicht mal z.T. anwählbar!


Jetzt habe ich ein Menüpunkt gedrückt und er rödelt im Browser bis zum Time Out.

Schluß für heute :face_with_symbols_over_mouth:

Das Problem mit der Spiegelung habe ich durch ein weiteres 3D-Teil in den Griff bekommen.


Anstatt es zu Kleben habe ich die Schnittkanten mit dem Lötkolben bei 200°C verschweisst.

Das ganze habe ich etwas verdreht zum LED-Ausschnitt angebracht, damit das Licht direkt an die Wand des Trichters geworfen wird.

Bin auf ein offenes Gehäuse umgestiegen seitdem hab ist es bei mir besser geworden.

@simon42 Deinem Video-Titelbild zu urteilen dürften wir den gleichen Wasserzähler haben. Die von Dir verwendete 3D-Vorlage habe auch ich benutzt. Allerdings sitzt bei mir der Zylinder nicht fest auf der Uhr - da ist deutlich zu viel Spiel. Wie hast Du das gelöst, oder einfach nur mit dem doppelseitigem Klebeband?

Mein System läuft schon einige Zeit, aber äußerst instabil.
Die anfänglichen Reflektionen habe zwar mit einem LED-Diffusor (eingeklebtes Stück eines Tabletten-Blisters) weg bekommen, aber die Fehllesungen sind immer noch viel zu häufig für einen richtig nutzbaren Sensor.
grafik

Muß ich mir bei Gelegenheit noch mal genauer anschauen

So sieht das bei mir aus das Bild oben ist von der original Vorlage.
Bei mir Passt das seht gut da ich den Deckel von der Uhr an der seitlichen Öffnung durchführen kann.
Ich hab einen 3D Drucker und das Programm Fusion 360 Verwendet hab aber nur den Deckel und das Oberteil geändert.


Das offene Teil hat leider den Nachteil, dass die Helligkeit nie konstant ist. Da gefällt mir die geschlossene Variante besser, da man hier mit einer konstanten Helligkeit arbeitet.

Das Problem was ich mit den Vorgefertigten habe, dass der Durchmesser zu groß ist - meine Uhr hat nur 77mm. Auch finde ich es nicht logisch, dass bei allen Vorlagen die Kamera mittig ausgerichtet ist - das Zählwerk sitzt nicht in der Mitte. Ich bin kein Experte in Fusion 360, versuche mich da aber mal an einer Vorlage, die die Rohdaten mitliefert.