HA Backupsystem

Wie halte ich am besten ein Sparesystem vor? Gibt es da Lösungen? Ich möchte im Bedarfsfall nur den RJ45 Stecker des LAN-Kabels umstecken und das Gerät anschalten. Gibt es da Lösungen? Evtl. ein erstelltes Backup skriptgesteuert zurücksichern, was man alle Woche mal macht?

Bitte keine Hypervisorvorschläge oder Docker swarm. Ich habe selbst jahrelang mit ESX gearbeitet und kenne den Hrn. Teufel im Detail bestens. Muss out of the Box funktionieren....

Derzeit halte ich das System mit einer USB Platte via Raid 0. redundant. Beim Ausfall muss ich die Platte zwar nur an ein x86 System anstecken, welches im Bios 1st auf USB boot steht. Funktioniert, gefällt aber nicht. Leistungseinbußen....

Danke

Joachim

Hallo Joachim
Da hast Du ja immerhin schon mal was. Ich würde auch gerne die komplette SSD klonen um ich “Schadenfall” einfach umzustecken. Es würden zwar ein paar Daten verloren gehen, aber ich könnte schnell wieder aktivieren. Erfahrungsgemäß passiert sowas ja immer dann wenn man es am wenigsten gebrauchen kann…
Leider habe ich noch keine praktikable Lösung gefunden.

Hi,
ich denke, man kann eine ssd mit Macrium Reflect. klonen
dann hättest du ein Backup von Deiner SSD
grüße

Danke für den Tippp, sehe ich mir sehr gerne mal an. :slightly_smiling_face:

Hallo,

ich möchte die System-Hardware austauschen. Auf der SSD ist nur Homeassistant installiert. Wie wäre denn die einfachste Möglichkeit, Homeassistant von einer kleineren M.2 SSD auf eine größere M.2 SSD zu übertragen und wie wäre dann der genaue Ablauf? Muß ich die neue SSD von Grund auf neu installieren und dann ein HA-Backup laden oder kann ich den Inhalt der alten SSD direkt auf die neue übertragen und wenn ja, wie würde das konkret ablaufen?
Das Ursprungssystem wäre ein HP T630, der hat zwei M.2-Steckplätze. Evlt. könnte ich die neue SSD in den freien Steckplatz montieren und die alte SSD darauf klonen und anschließend in den neuen Rechner einbauen, wenn das geht.

Auf einem Windows-PC wäre mir der Ablauf klar, aber in diesem Fall leider nicht.

Danke und viele Grüße

Pit

Ich habe mein HA so installiert… ein USB Adapter für Nvme genommen die neue Nvme drauf gesteckt und mit Balena direkt geflasht. In das Gerät für HA die SSD eingebaut und das Backup eingespielt und gut ist es.
Das ganze dauert keine 5min. da die Nvme auch über USB recht schnell sind kein Vergleich zu einem USB Stick, das hat bei mir garnicht funktioniert.

Ok, so einen Adapter müßte ich mir aber extra erst besorgen, dann mache ich es lieber wie beim T630 mit einem USB-Stick, ging bei mir problemlos.