Energiewerte nachtragen

Hallo liebe Gemeinde,

mich treibt ein Thema schon seit meinem Wechsel von FHEM zu Homeassistant um:
Ist es möglich alte Energiedaten meines Balkonkraftwerkes hinzuzufügen? Ich habe die Produktionen für jeden Tag und würde diese Werte gerne mit in meine Statistik aufnehmen.
Gibt es da irgendeinen Weg das zu lösen?

Viele Grüße,
Markus

Hallo,

nein, das geht nicht.

VG

Ich denke direkt auf der Datenbank sollte das kein Thema sein. Kenntnisse in sql sind da sicher hilfreich :wink:

Gruß
Basti

SQL ist sicher kein Thema. Habe die Daten damals aus der DB gezogen und die liegen als SQL vor.
Die Frage ist nur: Zerstöre ich irgendwas, wenn ich die Daten da reinlade und generell in welche der Tabellen müssen die rein?

Wenn du es wirklich auf DB Ebene machen willst ok. Schau dir mal die statistics Tabellen an.

1 „Gefällt mir“

Bin jetzt mal in die Datenbank rein.
Meine Frage:
Das Energy Dashboard nutzt welche der Spalten?
state = aufsummierte über den Tagesverlauf? Also wenn ich hier den entsprechend Tageswert am Ende des Tages eintrage, müsste das gehen?
sum - ???
created_ts - ist das der relevante Zeitwert für HA?
start_ts - oder das?

Ich habe sowas auch noch vor. Für solche Sachen habe ich ein Testsystem.

So würde ich es auch mal versuchen, ob es klappt ist die andere Frage :smiley:

Die Frage ist, welcher der beiden timestamps der richtige ist. Geht wohl nur per try&error :wink:

Ich melde mich zurück

Hi

Mann kann doch in HA Zählerstände Manuel eintragen über Helfer. Oder ist das was anderes ?

Gruß
Marco

Guter Punkt. Leider kann man da nur Werte ändern. Also es müssen schon welche vorhanden sein.

genau, dann try mal und teile uns deine Errors mit. :wink:

Erste Tests nicht erfolgreich:
der erste vorhandene Wert hat einen state von 35,25 und eine sum von 0.039. Füge ich jetzt einen Wert zu einem bestimmten Tag mit einem Timestamp ein
INSERT INTO statistics (state, sum, metadata_id, created_ts, start_ts) VALUES ('', '2.03959999999999', '29', '', '1664398800');

Dann kriege ich zwar einen Eintrag für den Tag im Energiedashboard. Leider sorgt das dafür, dass der folgende Tag falsch dargestellt wird. Ich störe also die relativen Verhältnisse in der Datenbank. Negative Werte eintragen bringt (logischerweise) auch nichts. Es scheint also so, als ob ich die gesamte Historie ändern muss, damit ich einen in sich konsistenten Datensatz hinbekomme. Da habe ich aber keinen Bock drauf :smiley:

Überlege, ob es Sinn macht eine eigene Entität anzulegen und die dann bis zu dem Tag zu befüllen und dann als zusätzliche Energiequelle einzutragen. Hat dann zwar eine andere Farbe, aber ist immerhin drin…

Ich bin mir nicht sicher ob ich das Problem richtig verstanden habe.
Ich habe ein ähnliches Problem (denke ich).
Ich hab einen Stromzähler für den digitalen Hausstromzähler mit ESPHome gebastelt und beim Testen kamen ganz wirre Messungen raus aufgrund der Montage und Problemen mit der Stromversorgung des Boards. Auch hatte ich immer so Peaks die ich im Pulse Meter Sensor rausfiltern musste.
Die wollte ich mit einfachen Bordmitteln löschen, da ich mit Datenbanken usw. leider nichts anfangen kann und die vermutlich nicht mal finden würde, es sei denn jemand sagt mir ganz genau wo ich suchen muss und wie ich das anpassen kann.

Aber nun zurück zum Thema.

Ich habe dann gesehen, dass man in den Entwicklerwerkzeugen unter Statistik für bestimmte Entitäten (in meine Fall der Tagesverbrauch) die Werte 5-minütlich anpassen kann. Die wirren Werte müsste ich aber leider alle einzeln löschen. Ich habe das mal für einen Tag gemacht (sehr viele klicks), aber trotzdem habe ich es nicht immer auf “0” bekommen, obwohl in jeder Zeiteinheit 0 kWh stand. Irgendwoher kamen noch Ghost-Werte.
Deshalb habe ich dann an jedem Tag mit wirren Werten eine Korrektur in Höhe der Gesamtwerte eingetragen und bekomme so zumindest im Energiedashboard für diese Tage 0 kWh angezeigt, was die Wochen- , Monats- usw. Statistik richtig macht für das was ich tatsächlich selber in HA gemessen habe.
Wenn das dann soweit läuft will ich die tatsächlichen Verbrauchswerte, von vor meinen Messungen in HA, von meinem Hausstromzähler so auch vor meinen Messungen eintragen, damit ich im Dashboard bei “Gesamt” theoretisch die gleiche Zahl habe, wie auf dem Hausstromzähler.
Ich würde das dann zwar noch gerne in HT und NT trennen, aber dazu habe ich bisher noch nichts gefunden bzw. auch noch nicht sehr ausführlich gesucht.

Ich würde sagen, dass dein zweites Problem, bzw. dein Ziel (die Werte nachzutragen) mit meinem identisch ist. Das eigentlich Problem mit den Ghost Werten kannst du wohl nur mit dem Statistiktool lösen. Da kann ich dir aber nicht helfe, da ich das noch nicht durchgeführt habe.
Wenn ich mich nicht irre, gibt es (zumindest bei Shelly 3EM?) eine Möglichkeit, einen Startwert einzutragen, um diesen mit dem Hausstromzähler zu synchronisieren…

Die Werte nachtragen, wird aber wohl zu den selben Problem führen, wie bei mir. Anscheinend schaut sich HA auch die Werte vorher an und rechnet selber. Das führt halt zu komischen Verrechnungen.

Bist Du sicher? Ich kann mir nicht vorstellen dass der Shelly mit dem Hardwarezähler SO syncron läuft. :thinking: :roll_eyes:

Da stimme ich dir zu, das klappt niemals. Die Shelly Produkte zählen immer 5-10% zu viel und zeigen auch zu hohe Wattwerte an. Ich nutze lieber die AVM Dect Steckdosen, weil die im CT Test von smarten Powermetern viel besser abgeschnitten haben.
Außerdem hat Dect ne deutlich bessere Reichweite an WLAN.

1 „Gefällt mir“

Das sehe ich auch so. Mein BKW hängt auch an einer Dect200 und das ist auch gut so. Leider bekommt man die nicht mehr zu einem vernünftigem Preis. Und Shelly schlängelt sich so um den Wert laut Energiezähler herum. Wobei: Kann man sicher sein dass die tatsächlich richtig messen??