Steckdosen mit Tasmota / ESPHome / Zigbee

Hallo,
mal eine grundsätzliche Frage: welche Vorteile hat ein Tasmota Stecker im Vergleich zu einem mit Zigbee?
Mir ist klar, daß der Tasmota über WLAN läuft und man diesen mit ESPHome flashen kann - was ich auch gerne demnächst mal nutzen möchte (bin Anfänger).
Aktuell kann ich aber keine Vorteile zum Zigbee erkennen, zumal der Tasmota auch sehr fummelig ist in der Einrichtung.

Ich tendiere zu Zigbee, da der Stecker auch als Repeater fungiert und Tasmota das WLAN belegt (?)

Hat man mit dem Zigbee auch dieselben Vorteile wie bei Tasmota? (Nutzung via ESPHome, Auslesen aller Sensoren zur Strom-Messung usw)?
Welchen (kompakten) Zigbee Stecker würdet ihr mir empfehlen? Vorzugsweise einen der als Repeater die Sendeleistung gut erhöht.
Muß man hier auch die Strom-Messung umständlich kalibrieren oder geht das gar nicht erst?

Offtopic: habe mittlerweile rausgefunden, daß mein Zigbee Signal es knapp nicht zum Briefkasten schafft, den ich gerne automatisieren möchte (es fehlen 2 Stockwerke) - kennt ihr einen reinen Zigbee-Repeater um das Signal zu verstärken?

Naja für die Steckdosen per sé ist es mal egal ob sie per Wlan oder Zigbee funken. Steuerung/Strommessung hast du 1:1 bei beiden Varianten.

Wie du aber schon sagst spannen die Zigbee Steckdosen eben das Zigbee Mesh Netzwerk auf (quasi als Repeater). Nutzt du also noch andere Zigbee Sensoren können diese extrem hilfreich sein, weil Zigbee einfach nicht so eine extrem hohe Reichweite hat.

Die Einrichtung wäre bei Zigbee vlt. einfacher, weil du wirklich nur auf den Knopf drückst und das Teil verbindet sich.

Ich habs bei mir so gemacht, überall wo Zigbee hinreicht, verwende ich Zigbee Steckdosen. 2 Räume habe ich wo einfach kein Zigbee Signal hinkommt, dort verwende ich Wlan Steckdosen. Habe die NOUS A1Z Zigbee Steckdosen.

1 „Gefällt mir“

Ich zitiere mich einmal selbst:
Die jeweiligen Vor- und Nachteile meiner Meinung nach.

Danke für Info! Hast du für die NOUS auch eine Kalibrierung gemacht? Oder ist die Abweichung zu vernachlässigen? Wenn das jetzt nicht komplett falsch misst wäre mir das egal.

Ich hab auch die Nous und die messen auch vernünftig.

Meine Nous Zigbee Steckdosen haben gepasst.

Habs aber nie exakt nachgemessen mangels Messgerät.

Und dabei den sonstigen Strom im Haus abstellen, damit der geeichte Stromzähler vom Energieversorger dir den korrekten Wert anzeigt (inkl. des Eigenverbrauchs deiner Steckdose, Leitungsverluste usw.)?
Weil nur weil da 100 W draufsteht, verbraucht die mit großer Sicherheit ungleich 100 W.

Oder ich verstehe komplett gar nicht, was du damit sagen willst.

Ok, was soll es bringen, eine 100 W Lampe eine Stunde brennen zu lassen, außer Stromkosten?