NUC bootet nach Standortwechsel nicht mehr

Guten Abend,
ich weiß gar nicht wie ich das Problem beschreiben soll, hätte ein Video, das ich nicht hochladen darf. Also nach Tuto von Simon mit Ubuntu HA-OS installiert. HA-OS ist auch gestartet und man wurde mit Welcome begrüßt. Über die angezeigte IP konnte auch auf den NUC zugegriffen werden. Nun habe ich den Rechenknecht an seinen endgültigen Standort gestellt und wollte ihn einschalten, klappt leider nicht.Alle möglichen und unmöglichen Startversuche unternommen, erfolglos.
Also man hört deutlich wie der Lüfter drei mal kurz anläuft. Beim vierten mal läuft der Lüfter dann an und bleibt dauernt an.
Ich denke er findet keinen Startpunkt und was ich gar nicht verstehe, ich muss doch mit F2 ins BIOS kommen, oder? Aber auf dem Monitor tut sich rein gar nichts.
Jemand eine Idee oder jemanden, dem ich den NUC schicken kann?

Beste Grüße
Henju

Der Monitor ist auch richtig angeschlossen und hat Strom? Man müsste wenigstens irgendwas sehen.

Bring ihn mal wieder zurück an den “ursprünglichen Standort”… wird dann auch nicht booten, oder? SSD und Memory eh fest verbaut / gesteckt? Bootet der NUC über USB ?

Danke für die Beachtung und nein auf dem Monitor ist nichts zu sehen es wird nicht auf F2 oder F10 reagiert und auch nicht mit “Dauerfeuer” auf den Tasten passiert nichts, wie das was ich geschildert habe. Auch am alten Standort keinen Erfolg.

Moin,

schau mal, ob und wie Du ein BIOS Reset machen kannst, dann alle Einstellungen, falls vorhanden, auch Headless und Keyboard less Start im BIOS aktivieren, dann schauen, ob Secure Boot und UEFI korrekt eingestellt sind und ob die Bootreihenfolge der Platten passt.

VG
Bernd

Hört sich eher nach einem Hardwareschaden an. Vielleicht ist der Ram Riegel oder etwas änliches.

Hallo zusammen, ich muß mal berichten, wie ess weiter gegangen ist. Über Stunden gelesen und probiert, den NUC wieder zum Leben zu erwecken. Bis vorhin erfolglos.
Dann nochmal das neueste BIOS auf einen langsam mit FAT32 formatierten USB-Stick geschoben. Den dann in den stromlosen NUC gesteckt und mit “Dauerfeuer” F7 das Netzkabel gesteckt. Update lief so durch und der NUC bootete den HomeAssistanten. Nun traue ich mich gar nicht, den NUC in den Keller zu bringen. Was meint ihr, einfach stromlos machen und Standort wechseln oder HA erst runter fahren? Bei Stromausfall sollte er ja auch wieder booten, oder?
Beste Grüße

Das kannst Du im BIOS normalerweise einstellen.
M.M.n. macht es Sinn, immer die Einstellung „Automatisch booten bei Spannungswiederkehr“ zu aktivieren.

… alles klar. Ich melde mich ob der Standortwechsel geklappt hat.

… etwas sehr spät aber doch eine Lösung gefunden. Ich habe den Verkäufer kontaktiert und er war so nett und wollte sich das Teil mal ansehen. Eingepackt, verschickt und auch er war völlig perplex, wie sich der PC verhielt. Er hat sich mit Intel in Verbindung gesetzt und da ist man der Meinung, dass bei einem BIOS-update etwas daneben ging. Sie wollten den Rechner auf Kulanz austauschen. Somit habe ich einen funktionierenden Rechner bekommen und einige graue Haare mehr.

1 „Gefällt mir“