Energie Dashboard rechnet falsch?

Hallo zusammen,

mir ist aufgefallen das dass Energie Dashboard falsche Werte anzeigt.
Im Bereich Netzbezug stimmt das so nicht.
Kann mir jemand erklären wie die Werte zustande kommen?

Ich habe einen Shelly 3em verbaut.
2 Shelly 1em für die Akkuladung und Akkubezug.
1 Wechselrichter Typ SMA
Nach Meiner Zählerablesung sollte der Netzbezug gegen null gehen.

Homeassistant zeigt aber 4-7 kWh an.

Gruß Udo

Moin,
ich denke das liegt daran das der 3em nicht saldieren kann. Mein google ergebnis:

Der Shelly 3EM kann nicht saldieren – er schaut sich Phase für Phase an. Zwar war vor längerem schon man angekündigt worden, dass dieses Feature durch ein Software Update nachgereicht werden soll, aber bis zum aktuellen Zeitpunkt ist das noch nicht der Fall.

Ein saldierender Einspeisezähler ist ein spezieller Stromzähler, der in der Lage ist, den Einspeisestrom und den Stromverbrauch zu messen und gegeneinander aufzurechnen . Auf diese Weise kann der Stromzähler den Solarstrom, der in das Netz eingespeist wird, von dem Strom unterscheiden, der aus dem Netz entnommen wird.

Edit:
wenn du das umgehen willst solltest du dein Stromzähler direkt auslesen, sonnst wirst du da immer Differenzen haben.

LG
Tobi

Hast Du einen Digitalen Stromableser ? Bei mir hat das mit dem EM3 auch nicht so doll funktioniert.
Benutze jetzt:

Grüße Markus

Hallo und Danke.

Ich hatte nicht gewusst, das der Shelly nicht salidiert. Das ist die Lösung.
Ich probiere mal die Sensoren neu zu berechnen. Dafür gibt es Anleitungen im Netz.

Gruß Udo

Moin, üblich ist häufig das “PV-Batterie” System schon einen Zähler mitbringt, damit überhaupt der Ladevorgang…“funktioniert”? Steuerst Du das selbst? Spannend!

Da kann Markus nur zustimmen, für das Energiedashboard (Energie rein/raus) habe ich auf einen IR-Kopf, damit hat man immer die Daten für die abrechnungsrelevante Messstelle. Bei Fragen kann man in der Historie immer schön zu Tag x springen und den wirklichen Zählerstand ermitteln. Natürlich nur wenn die Datenbank das nicht vorher schon löscht :wink:

Hallo,

ja, ich steuere alles selbst.
Ich habe ein Ladegerät, welches ich mit einem ESP über CAN-BUS steuere.
Somit kann ich auch geringen Stromüberschuss in den Akku laden.

Mit den Shelly 1EM messe ich den Ladestrom und den Strom den ich wieder ans Haus abgebe.
Funktioniert super.
War aber auch ein stück Arbeit.

Gruß Udo

Respekt nicht schlecht!!!
Aber nicht eine ganze alte Autobatterie an der Wand geschraubt?
.

Natürlich nicht.

Das ganze ist ein 24V lifepo4 Akkupack mit BMS Sicherungen usw.

Gruß Udo

Hallo,

ich bin Neu in der Welt des Home Assistant und habe auch gerade eine PV-Anlage bekommen und möchte das Energie Dashboard nutzen. Bei mir ist aber auch ein Rechenfehler im Energiedashboard.

Ich arbeite mit einem Hichi Ir Wifi Lesekopf auf meinem Zähler und lese die Daten wie Zählerstand und Einspeisezähler aus. Diese beiden Werte habe ich auch im Dashboard als Sensor hinterlegt. Die dritte Wert kommt vom SMA WR für den Wert Gesamterzeugte Leistung am Tag. Diese 3 Werte passen wie auf den Bildern zu sehen auch. Nur die Grafik “Ins Netz eingespeist” wird falsch berechnet. hier wird der Netzbezug abgezogen. Warum?


Stimmt. Ist mir auch noch nicht aufgefallen.

Wieso 18,5-2,3 kWh sind doch 16,2 kWh. Das ist halt der Verbrauch gegen die Einspeisung gerechnet.
Ich finde den Wert unglücklich.
Bei mir im Bekanntenkreis hat wir letzten ein Kumpel vorgerechnet das er nur 2000 kWh im Jahr verbrauchen würde, steht doch da…ich habe Ihm dann erklärt gegeneinander aufgerechnet ja das stimmen, aber Du bekommst einmal 8 cent für die kWh und musst auf der anderen Seite über 30 cent bezahlen.
Daher ist die Anzeige wirklich unglücklich, Sie ist zwar richtig, aber den Vergleich ziehen wenige.

Hier wird der Bezug gegen Einspeisung gerechnet.
Und es steht eindeutig ins Netz eingespeist.
Das finde ich verwirrend.

Den Wert braucht doch niemand. Oder für was soll der gut sein?

Gruß

Ja liest sich komisch. Bei mir auch so. Aber alles was Eingespeist wird erscheint auf dem Zähler als Minus. Das addiert sich im laufe des Tages dann auf.

Das ist für die breite Masse gut das gewissen gut, ich habe ja nur…verbraucht…
richtig, so wirklich braucht man den Wert nicht.

Halt wenn es eine wirkliche Stromcloud geben. Man kann das leider nicht ausblenden.

Hier mal ein Screenshot von meinem Tasmota IR Leser.


SM Leistung ist das was gerade Verbraucht wird. Dieser Wert ist Saldierend. Hast Du PV Überschuß geht dieser Wert in Minus. Heißt bei mir wird auf L3 PV eingespeist. In Summe von L1+L2+L3 ergibt sich SM Leistung.
Ich verwende diesen Wert in einer Automation um meinen Wechselrichter so zu steuern das ich kaum Strom ins Netz verschenke. (Vielleicht mal Speichern. Schaun ma mal.)
Diese Werte werden im Energie Dashboard dann verwendet.

Wieso den Wechselrichter steuern? Die Verbraucher steuern meinst Du doch vielleicht?

Nö. War so gemeint.
Ich könnte mit meinem Krafwerk 1100 Watt generieren (Ja ist alles richtig abgesichert)
Und keinen Bock meinem Netztanbieter irgendwas zu schenken.

Der Allgemeinheit würdest Du das schenken, der Netzbetreiber erwirtschaftet damit kein Geld. Der hat keinen Strom…ich glaube so würde man das korrekt sagen :thinking:

Sehe ich anders. Strom den ich einspeise und bei einem anderen durch den Zähler geht zahlt der. Wer wohl des Geld bekommt.

1 „Gefällt mir“