Projekt Kläranlage, pH-Wert, Sauerstoffsättigung usw

Hallo zusammen, ich bin gerade am Planen eines neuen Projektes. Inhalt ist die Überwachung verschiedener Werte einer Kleinkläranlage mit Einbindung in HA.
Hat vielleicht jemand Interesse mitzuwirken?

Klingt interessant. Warum klärst du selbst? Ist das eine Grauwasseranlage?

Biokleinkläranlage, da kein Abwassernetz …außerdem spart die Abwassergebühren, die sonst den größten Teil der Wassergebühren einnehmen würden. Ist ein 3-Kammersystem.

  1. Kammer ist die Absetzkammer
  2. Kammer Luftzufuhr über Pumpe und biologische Klärung
  3. Kammer sauberes Wasser mit Restschlammtrichter und Schlammrückführung in Kammer 1 (das Wasser wird dann abgeleitet auf angrenzendes Feld

Steuerung der Anlage läuft über 2 Shelly’s.
1x Shelly1PM Intervallschaltung der Pumpe für die Luftzufuhr alle 10 Minuten an für 10 Minuten
1x ShellyPlus1 schaltet den Magnetschalter für die Schlammrückführung Kammer 3 nach Kammer 1 alle 6 Stunden für 6 Minuten.
Die Shelly’s werden über Automatisierungen in HA geschaltet.
Dazu kommt noch eine Alarmierung per HA-Notification wenn Shelly’s nicht schalten. Hintergrund ist, dass bei uns in MV diese Kläranlagen 3x pro Jahr gewartet werden müssen (Proben ins Labor usw.). Es sei denn die Anlage hat eine Alarmalarmierung. Dann sind es nur noch 2 Wartungen pro Jahr … Ersparnis ca. 120 Euro jährlich.

Das Auslesen von ph-Wert, Sauerstoffsättingung etc. ist nicht zwingend vorgegeben. Aber es wäre schön die Werte zu kennen bevor die halbjährliche Wartung der Anlage erfolgt und Wasserproben ins Labor gehen, um evtl. mittels Änderungen der Luftzufuhr bei schlechten Werten eingreifen zu können.