HA unter Proxmox und Duckdns

An anderer Stelle hatte ich bereits kurz erwähnt, dass ich vor habe meine HA-Installation vom RasPi auf ein NUC-System unter Proxmox umzuziehen. Das habe ich in den letzten Tagen umgesetzt. Bis auf eine Ausnahme hat alles gut geklappt und ich bin mit der Lösung sehr zufrieden. Es ist ein NUC der 11. Gen mit einer N5105 CPU, 500 GB NVME SSD und 16 GB Ram geworden. Mit Pihole und HA braucht das System zwischen 4 und 5 W. Das ist weniger als der PI4 für HA vorher alleine brauchte und der PI3, auf dem Pihole lief, fällt zusätzlich ersatzlos weg. Darüber hinaus laufen beide Systeme unter ihren bisherigen IPs, damit war bei anderen Geräten nichts weiter einzustellen. So weit so gut.

Ernsthafte Schwierigkeiten gab es eigentlich nicht. Das Einspielen des Backups forderte allerdings meine Geduld, da es wie beim Erstellen auch beim Restore keinerlei Fortschrittsanzeige gibt. Da wäre aus meiner Sicht noch Verbesserungspotential.
Einziges noch offenes Problem: Beim Überprüfen aller Feinheiten musste ich feststellen, das der Fernzugriff über Duckdns nicht mehr funktioniert, ohne dass ich eine Grund finde warum das so ist. Hat das Problem schon mal jemand gehabt und weiß evt. Lösung. Oder ist Duckdns derzeit mal wieder ausgefallen, wie man ja immer wieder lesen kann? Ich bin für jeden Hinweis dankbar.

Martin

Ich vermute, du hast schon mehrfach neu gestartet ??

ja, natürlich - keine Änderung!

Hallo,
kannst du mal schauen ob die IP Adresse in deinem Duckdns.org Account passt? Wenn ja dann schau mal ob die Portfreigabe auf die richtige IP zeigt.
Klappt der Zugriff intern?

Grüße Cranus

Danke für eure Denkanstöße. Ich habe den Fehler gefunden. Wegen der leichteren Unterscheidbarkeit hatte ich vor den Gerätenamen ein “p” für Proxmox gesetzt, das aber bei der Portumleitung in der Fritzbox nicht korrigiert, Nachdem ich das gemacht habe geht es wieder.

Martin