Benötige Smarthome-Neubau mit 2 HA Instanzen, Zigbee/Z-Wave & Remote HA: Fragen & Tipps

Hallo zusammen,

ich plane gerade den Neubau meines Smart Homes und möchte dabei zwei Home Assistant Instanzen über Remote Home Assistant miteinander verbinden. Das Haus erstreckt sich über drei Stockwerke und ich möchte in jedem Stockwerk ein eigenes Zigbee- und Z-Wave-Netzwerk aufspannen. (Also eigentlich in 2 Stockwerken. Das dritte wird damit dann erreicht (habe ich schon getestet)

Grundsätzliche Fragen:

  • Ist es sinnvoll, die Netzwerke stockweise aufzuteilen?
  • Welche Vorteile/Nachteile hat diese Konfiguration?
  • Gibt es alternative Ansätze, die ich in Betracht ziehen sollte?
  • Warum zwei Netzwerke?

Ich habe bereits über 100 Zigbee-Geräte im Einsatz und der Sonoff Zigbee Dongle stößt langsam an seine Grenzen.
Es ist geplant da nochmal mindestestens soviel reinzupacken. und zwar wohnen da zwar 3 Einheiten aber meine eigene Familie - und diese möchten eben soviel wie möglich mitnutzen.)

HardwareAktuell :

Intel NUC mit N5105
Z2M
Zwave JS UI
Zusätzliche Fragen:

  • Welche Hardware empfehlt ihr für die zweite Home Assistant Instanz? (wieder ein MiniPc wäre mir am liebsten.) ich habe gute Erfahrungen damit gemacht. Evtl. sogar ein i7 ?
  • Wie kann ich die beiden Instanzen optimal miteinander verbinden? ist das HACS Addone Pflicht ? oder geht das auch mit Yaml und in HAOS ohne das Addone ?
  • Welche Erfahrungen habt ihr mit Remote Home Assistant gemacht?
  • Gibt es Fallstricke, die ich bei der Konfiguration beachten muss?
  • Ich freue mich auf eure Antworten und eure Unterstützung!

Weitere Informationen:

Anzahl der Bewohner: 8
Haustyp: Einfamilienhaus
Größe: ca 240 m² (auf 3 Stockwerken)
Massivbauweise/Betondecke (ein Stock überbrücken ist möglich)
Budget: (erstmal zweitrangig da langsam aufgebaut wird)
Gerne stelle ich euch weitere Informationen zur Verfügung, falls dies für die Beantwortung meiner Fragen notwendig ist.

Vielen Dank für eure Ideen und Tipps

Gruß

Robert

P.S.: Ich habe bereits einige Beiträge im Forum zu ähnlichen Themen gefunden, aber diese beantworten meine spezifischen Fragen leider nicht vollständig. Daher hoffe ich auf eure Mithilfe.

P.P.S.: Ich bin jetzt nicht der super Experte in Sachen Smart Home auch wenn ich das schon über 10 Jahre betreibe, daher freue ich mich über jede Art von Tipps und Ratschlägen.
Oft helfen eure Ideen dermaßen weiter das es einfach toll ist, damit es dieses Forum gibt.

Hallo @Robert,

Ist es sinnvoll, die Netzwerke stockweise aufzuteilen?

Wenn du schreibst, dass du bei rund 100 Geräten bist, vielleicht schon - ich persönlich habe mit so vielen Geräten noch keine Erfahrungen, aber vielleicht findest du ja hier noch ein paar mehr Infos.

Welche Vorteile/Nachteile hat diese Konfiguration?

Vorteil ist sicherlich, dass du die Stockwerke und Nutzer gut voneinander trennen kannst ggf. mit eigenen Dashboards etc.
Nachteil: Du kannst nur in deinem Master die eingebundenen Entitäten deines Slaves kontrollieren. Andersherum geht das meines Wissens nach nicht.

  • Wie kann ich die beiden Instanzen optimal miteinander verbinden? ist das HACS Addone Pflicht ? oder geht das auch mit Yaml und in HAOS ohne das Addone ?
  • Welche Erfahrungen habt ihr mit Remote Home Assistant gemacht?

Ich habe eine Remote-Instanz am laufen und benutze die seit rund einem Jahr ohne Probleme. Habe mich quasi 1:1 hier dran gehalten.

Gibt es Fallstricke, die ich bei der Konfiguration beachten muss?

Drei (Wohn-)Einheiten heißt auch drei WLAN-Netzwerke? Da solltest du mit der Kanalbelegung sowohl der WLAN-Netzwerke als auch der Zigbee-Netzwerke bzgl. Überlappungen aufpassen (siehe bspw. hier).

Das waren mal meine ersten Gedanken dazu :wink:

Gruß
Daniel

Guten Morgen und Danke für die Links.

Also wir haben nur ein WLAN-Netzwerk. Kanal 1
Zigbee Kanal 20.
Das läuft Top aktuell.

Ich habe nun auch in anderen Foren gelesen damit es eigentlich keine wirkliche Beschränkung gibt.

Abhängig vom Stick sollten 50 Endgerät direkt laufen.

Daher sei Es Wichtig über Router zu gehen.
War ich auch nachlässig :face_with_peeking_eye:.

Werde ich wohl einiges nachholen und mal testen ob ich da mehr rausholen kann.

Seht gute Erfahrungen habe ich mit einem Dongle E und Router Firmware gemacht.

Diese Variante überbrückt ein Stockwerk sehr gut.

Nun die Frage die mich beschäftigt… Kann ich einen Dongle am Dongle als Router anlehnen… :thinking:.

So könnte ich das 2te noch schaffen.

Ich werde Wohl ums testen nicht vorbeikommen.
Ich habe noch nen Dongle E den ich zum Router machen kann.
Gleich Vorneweg… Ja eine Lampe kann das auch, jedoch nicht so viel wie ich festgestellt habe.

Das Zwave Netzwerk strahlt durch 3 Stockwerke durch. Und das ohne Ränge Extender.
Zwave ist halt nicht so umfangreich an Leuchten wie Hue.

Es soll ja am besten Farbig und Dimmbar sein.

Wenn es am Dongle oder ähnlichem hapert, das auf einer Instanz über 3 Stockwerke laufen zu lassen, könnte dieses schicke Teil hier helfen, hab das im Einsatz im 1. Stock und erreiche somit vom UG (0) bis zum DG (3) alle Geräte. Aber es sind nicht viele, ich baue gerade eine Teststellung ob ZigBee für mich zuverlässig genug ist.

Basiert auf ESP32 und die Firmware gibts auf GitHub
UZG Gateway - ZigStar UZG (zig-star.com)
Läuft via LAN/WLAN oder USB und wenn du ein PoE Netzwerk hast, dann kannst du das Teil darüber gleich noch mit Strom versorgen.

Bzgl. Router kann ich dieses kleine Ding hier empfehlen. Ich muss mit meinem Zigbee-Netzwerk aus dem 1. OG in den Keller (also 2x Stahlbetondecke). Habe davon zwei Stück verbaut (1x 1. OG, 1x Keller) und habe damit bisher keine Probleme.

Daher sei Es Wichtig über Router zu gehen.
War ich auch nachlässig :face_with_peeking_eye:.

Jedes fest am Strom angeschlossene Gerät in deinem Zigbee-Netzwerk agiert als Router. Kennst du die Kartendarstellung von Z2M? Da kannst du dir anzeigen lassen, wie dein Zigbee-Netz aufgebaut ist.

Das mit nen netzgebundenen Geräten ist so ne Sache.

Ich habe z. B. 6 Efglo Ziggbee Lampen.
Die sind echt erschwinglich. Gut erreichbar, aber als Router total untauglich. Verlieren die angelernten Geräte extrem schnell.

Ich habe aber auch mehrere Hue deckenleuchten oder E27 Lampen.
Sehr gute Router… Aber mehr wie 10 Geräte sind bei den E27 nicht drin… Die enrave Deckenleuchten hatte ich mit 15 getestet… Aber auch hier nimmt die leuchte nicht alles.

Und hier.

Der Sonoff E als Router… Der nimmt wirklich alles an.
Hier hatte ich schon 30 Geräte angelernten. TOP

Ich denke die Aeotec Ränge Extender werden ähnlich sein?