HA "Absturz" alle 1-2 Tage - wie analysieren?

Hallo Liebes Forum,

ich habe HA auf einem Pi4 zusammen mit dem Raspberrymatic Addon laufen.
Die Installation läuft stabil seit 2 Jahren auf SD Karte.

Jetzt habe ich Anfang März endlich mal auf eine SSD umgestellt (Kingston A400+ UGREEN USB3 Gehäuse).
Zeitgleich bin ich von OS11.5/HA2023.1 auf 12.0/HA2024.2.5 gegangen
Die Umstellung hat super funktioniert und die ersten Tage gab es keine Probleme.

Aber seit ca. 2 Wochen stürzt HA alle 1-2 Tage einmal ab.
Das Verhalten dabei ist:

  • Website und App sind nicht mehr verfügbar
  • Zugriff per SSH von Außen ist nicht mehr möglich
  • Automatisierungen laufen noch (!) Also HA selbst scheint noch etwas zu tun.
  • Alle Raspberrymatic Devices sind sind offline.

Also ich kann dann nix mehr machen oder analysieren und nur noch den Stecker zu ziehen.
Nach dem Neustart läuft erstmal wieder alles.
Die HA Logs sind nach dem Neustart aber leider weg.

Bin am überlegen, erstmal wieder zurück auf SD Karte zu gehen um die SSD als Problem auszuschließen.
Allerdings trat das Problem erst einige Tage nach dem Umstieg SD->SSD auf. Der gefühlte Zusammenhang kann aber auch Zufall sein.

Hat jemand eine Idee wo/wie ich strukturiert nach dem Fehler suchen könnte?
Freue mich über jede Idee.

Viele Grüße,
Alex

Daten
HA 2024.3.1, HA OS 12.1, Raspberrymatic 3.75.6.20240316; HACS: Homematic 1.58.0
Andere Addons: ESPHome, Cloudflare, SMA Energy,

Moin,

ich bin kein RasPI Experte, aber ich denke, Du hast durch die Umstellung auf SSD, ein Spannungsproblem, da die SSD mehr Strom zieht.
Ob das möglich ist, kann ich nicht sagen, aber vielleicht einen aktiven USB-Hub nutzen, sodass die SSD von da Strom bekommt, oder ein besseres Netzteil für den RasPI kaufen.

VG
Bernd

Hey Bernd, vielen Dank! Ja klar… das könnte wirklich sein. Ich habe zwar das Original 3A Raspberry Netzteil aber vielleicht sind 2 Funktsticks (Zigbee+Homematic) + externe SSD + USB-USV wirklich zu viel.
External powered USB 3 Hub hab ich grad bestellt und werde berichten.

1 „Gefällt mir“

Hallo,
also ich habe als erste Hilfe erstmal die USB-USV abgezogen und damit die vermutete Stromlast etwas gesenkt. Damit gab es 10 Tage keine Probleme. Dann wieder ein Absturz.

Seit gestern hängt das Ganze jetzt an einem USB Hub mit externer Stromversorgung.
Ich werde berichten.
VG
Alex