Wie manage ich die Homeassistant Konfigurationen

Hi Simon & Community,

Dank Deiner Videos und den Dokumentationen ist es recht einfach mit Homeassistant zu starten. Jedoch tippe ich, dass viele Leute (so wie ich) an den Punkt kommen an dem die Konfigurationen überhand nehmen und man sich Fragen stellt wie man die Anzahl der Konfigurationen noch überblicken will (vor allem nach ein paar Monaten)

Ich frage mich daher: Kannst Du ein Video machen wie ein Setup sinnvollerweise aussehen könnte, wie könnte man die Konfiguration sinnvoll splitten und managen? Wie finde ich meinen Sensor wieder (machen vlt Naming patterns Sinn)? Sollte ich jeden "wichtigen" Sensor mittels eines templates schachteln (encapsulation)? etc.

Lieben Dank schonmal,

Stefan

Hi,

ich habe z.B. meine Sensor in die sensors.yaml ausgelagert und durch

sensor: !include sensors.yaml

in der configuration.yaml gebe ich HA die info das alles was da drinnen ist Sensoren sind :)

Hier ist auch noch ein Schöner Link :)

https://www.home-assistant.io/docs/configuration/splitting_configuration/

Gruss

Marco

Danke Dir Marco für den Link und für das Teilen deines Setups. Bevor ich mich jetzt Hals-über-Kopf in eine eigene Definition stürze wollte ich prüfen ob es nicht einen "Standard" gibt an dem man sich anlehnen kann (sollte). Dies empfinde ich umso wichtiger da das Projekt ja in aktiver Entwicklung ist und man sich wahrscheinlich nicht falsch aufstellen möchte.

Eine Frage die ich mir gerade stelle, ist ob ich eine Kapselung durchführen möchte und quasi erzeugte Entitäten nie direkt in meinen Automatisierungen und Visualisierungen verwende, sondern stets mit neue Sensoren definiere, die dann wiederum auf die erzeugenten Sensoren zeigen. Wieso? Nunja sollte sich in der Zukunft mal etwas ändern habe ich dadurch eine weitere Indirektion, die es mir erlaubt meine Skripte, etc. konstant zu halten. (So würde man es jedenfalls im Software Umfeld machen). Auf der anderen Seite ist das natürlich ein entsprechender Aufwand.

Auch kann man natürlich Sachen in yamls auslagen (was ich sicherlich auch tun werde), ich frage mich jedoch ob es dazu einen guten Weg gibt. Oder anders gesagt: Es gibt sicherlich einige "schlechte" Ansätze (die sich vielleicht initial sogar richtig anfühlen).