Welcher Shelly für einen LED Spiegel…

Ich bin bzgl. Shelly noch ein Anfänger. Elektroinstallation ist zwar auch kein Problem, dafür verstehe ich die Auswahl des richtigen Shellys noch nicht.

Ich habe im Bad einen Spiegel mit LED-Hintergrundbeleuchtung. Die Beleuchtung habe ich mit einem kleinen Lampenschalter (hängt am Dauerstrom) hinter dem Spiegel so halb smart gemacht.

Möchte das aber mit einem Shelly so richtig smart machen. Welchen Shelly muss ich dafür nutzen und wie wird dieser angeschlossen?

Gruß, AndiFidi

Um die eine Antwort zu geben müsstest du uns sagen wieviel Volt ausgabe der Trafo hat der da mit angeschlossen ist. Sowie ob es eine einfarbige oder mehrfarbige Led Stripe ist.

Wenn Du einen “Trockenkontakt” brauchst, d.h. Deine Beleuchtung hat keine 220V, solltest Du
einen Shelly1 / Shelly1 Plus nehmen.
Hier mal ein Link zu den verschiedenen Anschlußschematas:
https://www.shelly-support.eu/category-article-list/201-anschlussschemen/
In diesem Forum findest Du auch jede Menge Erfahrungen zu den unterschiedlichen Shelly’s.

@harryp das geht auch aber wenn sein trafo und ledkette 12 oder 24v hat kann er auch den Shelly RGBW2 verwenden was mehr sinn macht weil dann kann er auch ganz einfach die farben anpassen

Moin und Danke für Eure Ideen und Antworten,
ich bin jetzt ein wenig überfordert :slight_smile: Müsste den Spiegel abbauen um zu schauen welchen Trafo er dran hat. Ist ein Spiegel von Fackelmann Mirrow in Rund mit LED in weiß.
Aber was spielt das für die Auswahl des Shellys für eine Rolle, weil den Spiegel schließe ich ja ganz normal mit 220V an….? Er muss halt „nur“ ein und aus geschaltet werden.

Und ich dachte “so richtig smart” machen.
Da wäre meine Wahl ein ESP 8266 oder 32 ~5€, ein altes 5V Handyladegerät, ein 5V/230V Relais 1,50€ bei Conrad ,und einen TOF10120 Bewegungssensor ~9€
Und das waren jetzt Preise für “gleich haben wolln” nicht “Aliexpress in 4 Wochen” da kostet es die Hälfte. Bei Bewegung geht die LED an, und nach einer definierten Zeit ohne Bewegung wieder aus.
Ok man müsste sich in ESPhome einlesen und Beispielcodes zusammenkopieren können.
Und man braucht vermutlich einen Lötkolben und etwas Zeit.

Die Frage ist was verstehst du unter “richtig smart machen” ?
Schreib mal deine Erwartungshaltung was am Ende passieren soll und warum.
Also was soll der Auslöser sein damit die LED angeht.
Und falls du ohnehin den Trafo untersuchst, vielleicht musst du dann gar nicht die 230V schalten sondern einfach nur die Niedervolt zur LED unterbrechen/durchschalten, dann wirds noch einfacher.
Der shelly schaltet ja nur, warum er das tun soll ist halt die spannende Frage also das was am Ende ‘smart’ ist.

1 „Gefällt mir“

Dann reicht Dir ein Shelly1/Shelly1 plus völlig aus.

1 „Gefällt mir“

Den Shelly1Plus hatte ich auch schon im Visier. Magst du mir noch beschreiben wie ich den dann verkabel?

@justone Der Schalter ist für mich nur halbsmart und richtig smart wäre er für mich wenn ich das Licht über z.B. HA bedienen kann. Der Rest wäre dann Spielerei und ja einfach. Z.B. Mein Handy geht morgens ins WLan und das Licht im Bad würde angehen. Mir ging es hier nur um die Verwendung eines Shellys :slight_smile:

Hatte ich Dir eigentlich oben verlinkt. :wink:

Danke Dir👍🏼 Ohne Schalter würde SW dann entfallen….?

Richtig, dann kannst Du die Beleuchtung “nur” über HA oder die Shelly-Cloud schalten.

1 „Gefällt mir“

Ach ich dachte die led hast du selber da eingebaut. Wenn es schon eingebaut war dann bringt dir der RGBW2 nix.