Was schaltet Ihr so alles mit Tür/Fensterkontakten?

neben oben aufgeführten Anwendungen

  • Klimaanlage
  • Alarmanlage
  • Rollosteuerungen (z.B. Tür kippen, Rollo einen Spalt zum Lüften öffnen im Sommer)

bieten die Aqara’s auch einen Temperatursensor. Dieser ist zwar bzgl. des Wertes eher für die Tonne, aber er bietet zumindest brauchbare Differenzwerte. Daran entscheide ich ob gerade die Sonne auf den Fenster-/Türrahmen brennt.
Daran kann man dann festmachen, ob der Rollo besser runtergefahren werden sollte.

Ich habe einen Aqara noch an der uralten Klingel als Signalgeber für HA.

Also bei mir werden die Tür-/Fensterkontakte wie folgt genutzt:

  • “Fenster-AUF”-Erkennung zum Absenken der Sollwerte für die Heizung (TRV & FBH)
  • Hinweis auf Fenster öffnen oder schließen, abhängig vom Vergleich Innen-/Außentemperatur
  • Steuerung der Loggiabeleuchtung bei Loggiatür AUF/ZU
  • Fenster-/Türüberwachung, wenn niemand Zuhause ist (Einbruchsalarm) bzw. Erinnerung beim
    Verlassen der Wohnung, dass noch Fenster/Türen offen sind

@sirector ok an einer Klingel …kannst du da die genaue Funktion mal erleutern .
Oder wenn die Haustür aufgeht nochmal als Mitteilung…?

Ich schalte im Winter die Heizung mit den Sensoren. Wenn also das Fenster geöffnet wird, wird die Heizung im Raum ausgeschaltet. Wenn im Sommer die Balkontüre geöffnet wird und die Sonnenschutzautomatik die Jalousien geschlossen hat, öffnen sich die Jalousien automatisch. Sobald die Balkontüre wieder geschlossen wird, wird die Jalousie wieder geschlossen. Und wenn ich die Haustür öffne und aus dem Haus gehe, werde ich informiert, wenn ein Fenster geöffnet ist. Und im Abstellraum kontrolliere ich das Licht. Also Tür auf = Licht an und Tür zu = Licht aus.

Ich habe die Platine des Aqara aus dem Gehäuse genommen und innen auf die Klingel gelegt. Wenn es klingelt, wird der Sensor geschlossen, durch die (in dem Moment) magnetische Spule der Klingel. Daraus kann ich mir dann Automationen bauen.

Ich werde das ganze demnächst aber mal mit Printrelais versuchen, direkt an die Klingel/den Gong anzuschließen.

Ich hab das mit einem 12-Volt-AC-Printrelais an meiner 8-Volt-Klingelanlage umgesetzt. Läuft prima.

1 „Gefällt mir“

Hat die dinger schon jemand für Kühlschrank- Kühltruhe Tür verwenden?

Wie genau hast du das gemacht? Ich habe eine 8V-Klingelanlage. Wenn ich ein 12V-Printrelais parallel setze, löst dieses nicht aus. Ich vermute es bekommt zu wenig Spannung.

Ich hab das hier genommen. Funktioniert seit zwei Jahren schon zuverlässig.

Gute Idee. Das sollte eigentlich funktionieren, insofern das Signal durchkommt.

Also ich hab das mal mit dem shelly uni versucht 12-24v …
Bei meiner Siedle Sprechanlage 711 1+N Anlage …
Bin da aber bis jetzt gescheitert…überall gemessen bekomme da aber kein Klingelsignal bzw Durchgang …
Evtl nicht im Spannungsbereich des Shellys…

Bei Siedle geschaut da gibt es noch eine zusatzplatine die das wohl möglich micht aber 120 Euro sind mir dafür zu viel…

Hab das erstmal verworfen :joy:

Genau das habe ich auch getestet. Ich versuche es demnächst noch mal. Danke

Edit:
@HeikoBauer hast du das Relais parallel oder hintereinander geschaltet?

Hier noch ein 2-3 nicht ganz übliche Anwendungsoptionen:

  • Ein Sensor ist an der zusammenfaltbaren Leiter der Dachluke. Je nach Leiterzustand geht im Spitzboden das Licht an oder aus.
  • An der elektrischen Schiebetür meines Eglu-Cube Hüherstalls, um den Zustand zu wissen.
  • An den Badezimmertüren. Während das Licht an und die Türen geschlossen sind, läuft die Lüftung auf einer höheren Stufe. Sobald die Tür offen oder das Licht aus ist, läuft die Lüftung in Abhängigkeit zur Luftfeuchtigkeit in unterschiedlicher Länge nach.

Gerne würde ich auch die Parcel-Box (Briefkasten in die auch Pakete passen) mit einer Fensteröffnung überwachen. Da sie vollständig aus Metall ist, habe ich aber noch keine dauerhaft gut funktionierende Lösung gefunden.

Das hab ich parallel geschaltet.

Das müsste doch mit einem angelöteten Mikroschalter gehen.

Kannst du mir einen konkreten Schalter empfehlen? Würde dieser dann per Funk oder Kabel sein Signal absetzen?

Meine bisherigen Versuche umfassten einen Sonoff Fensterkontakt und einen Aqara Bewegungssensor - beides damals mit ZHA. Bei beiden Optionen hatte ich das Problem, dass die Sensoren außerhalb des metallernen Paket-Kastens liegen müssen, damit die Sensoren einigermaßen verlässlich funktionieren und die Batterie nicht in wenigen Tagen leer sind. Dann ist es aber entweder schwierig oder hässlich, sie vor Feuchtigkeit zu schützen.

In Planung habe ich noch den Versuch mit einem Homematic-IP-Bewegungssensor, der demnächst an anderer Stelle überflüssig wird. Ich vermute, dieser funkt nur dann, wenn es auch ein Ereignis gibt, so dass es nicht so schlimm wäre, dass er keinen Funkkontakt hat, während die Klappe des Paketkastens geschlossen ist.

Ich meine einen ganz normalen Mikroschalter, wie etwa den hier:
image
Die Leitungen könntest Du aus dem Kasten herausziehen und den Türsensor dann irgendwo anbringen, wo er geschützt ist und man ihn nicht sieht, am besten also unter dem Kasten, wenn das geht.

1 „Gefällt mir“

Ja, den Sensor an die eine Tür und den Magneten an die andere Tür. Wenn jetzt eine der beiden Türen mehr als eine Minute offen bleibt geht eine Meldung raus.

Moin, ich habe den kleinen Shelly Doors blu zum zählen meiner Sodastream Flaschen im Einssatz. :blush: