Wärmepumpensteuerung basierten auf günstigem Strom

Na, dann habe ich bis Dezember noch etwas zu lesen

1 „Gefällt mir“

Bin gespannt was du berichtest und wie du das ausrechnest.
Bei 400-500€ Heizkosten (22,5 Grad Raumtemp.) inklusive Warmwasser bei 30 cent pro kwh (jetzt bald 25 cent) sehe ich wenig Potential bei mir groß einzusparen auch nicht mit Tibber bzw. den ganzen Aufwand zu treiben :wink:

Dauert aber ein wenig.
Aber wir haben bei einem 87er EFH ca. 7000kwh. Das haut schon rein.
Aber wie kommst du bald auf 25ct?

:crayon:by HarryP: Post formatiert

Hat nicht immer was mit dem Baujahr zu tun, aber ist schon OffTopic hier.
Ich würde dir raten ein Post im haustechnikdialog Forum zu machen.
Ist leider nicht mehr ganz so gut wie früher, aber schaden tut es auch nicht.
Dann kannst deine Anlage mit sämtlichen Infos vorstellen mit allen abgleichen und dann kann man schauen ob was optimiert werden kann.

War halt das Angebot(Maingau) im Feb. und da habe ich zugeschlagen.
5€ GG + 25,46 cent pro kwh