Verzweifle an einer Rechnung Eigenverbrauch PV

Hallo zusammen,

ich verzweifle an einer Rechnung für meinen Eigenverbrauch meines Balkonkraftwerk.

Ich habe einen Verbrauchszähler der täglich die Produktion rechnet und dann noch über Tibber was ich täglich Einspeiße.

Von der Logik her würde ich jetzt einfach mit einem Template Produktion - Einspeißung rechnen, aber dann passiert immer sowas wie auf dem Bild, er geht 0,01 kWh hoch und dann wieder 0,01 kWh runter.

Wie kann ich diese Spitzen verhindern?

Die Rechnung sieht wie folgt aus:

{{ (states('sensor.zaunpv_produktion_jahr_gerundet')| float(0) - states('sensor.eingespeist_zaunpv_gerundet')| float(0)) | round(2) }}

Das liegt an den nicht synchronen Abfragen der beiden Sensoren und der Latenz wann diese abgefragt werden. Du könntest einen Verbrauchshelfer darauf anlegen, der kennt nur eine Richtung

Das hab ich mir schon gedacht und war am verzweifeln wie ich das umgehen kann, aber auf einen Verbrauchszähler bin ich gar nicht gekommen

Aber zählt er dann nicht auch einfach wenn die spitze kommt 0,01 hoch, somit wäre dieser ja auch falsch, obwohl es ja egal sein kann weil vermitlich der andere Sensor ja 0,01 wieder hochgeht, weil wieder 0,01 eigennutzung da ist

Kurzzeitig kann dieser natürlich auch falsch sein, das bekommst du ansonsten nur über eine kürzere Abtastrate hin. Aber sollte normal nicht so schlimm sein, mit den gemittelten Werten lässt es sich über den Tag leben