Sicherheitsrisiko Smart Home

Moin, mir wurde gerade folgender Artikel angezeigt.

Man sollte solche Sachen also irgendwie im Blick haben und bei Bekanntwerden schnellstmöglich updaten oder im Zweifel die betroffenen Teile tauschen, wenn es keine Updates gibt.

Die Art des Angriffs ist aber extrem konstruiert und dadurch sehr unwahrscheinlich das er ausgenutzt werden kann oder wird.

Aber generell ist es wahr man muss da immer aufpassen, besonders bei Cloud connecten Geräten

Ein eigenes wlan für IoT Geräte ist zb was gutes. Das muss dann aber auch vom normalen Netz abgeschottet sein. Wodurch dann vielenDinge schwieriger werden oder nicht gehen.

*vlan oder *wlan __________________

Moin,
ich versuche so gut es geht auf WLAN Geräte zu verzichten und wenn man doch welche hat sollten die in ein VLAN damit die nicht das ganze Netzwerk sehen können.
Habe selber aber auch noch keine VLANs das wird wahrscheinlich mein Projekt für den Winter.
Die Fritzbox kann ja nur ein VLAN erstellen das “Gastnetzwerk”…
LG
Tobi

@kellyjelly
Beides. Eigenes wlan / ssid primär, mit eigenem ip range unabhängig vom Hausnetz.

Ob man das mit vlan macht oder mit zB opnsense oder anderer Firewall oder router ist ja egal. Meist wirds mit vlan gemacht, das können aber die günstigen SOHO Geräte meistens nicht.

Dabei muss immer das ziel sein das man aus dem IoT netz nicht ins Hausnetz kommt, ungekehrt aber schon

@totow
Ich hab daheim seit kurzem Omada Access Points und günstige Smart Switche und damit fang ich aber auch erst an die Wlans zu trennen.

Hab beruflich viel mit IT Sicherheit zu tun, das hilft da bißchen:)

Aber aus Erfahrung sind die Gefahren durch Smart Home Geräte extrem gering. Verglichen mit ungepatchter software, windows, Phishing / trojaner per Mail, Routerlückem usw. Das sind eher die Angriffspunkte für Hacker

Aber wenn ein Hacker bei euch rein will, dann kriegt er das irgendwie hin. Im zweifelsfall durch unbekannten Zero Day oder Social engineering zum Beispiel

:crayon:by HarryP: Zusammenführung Doppelpost

Könnte man nicht einen WLAN Stick (oder ein eingebautes WLAN) im HA Server als Access Point verwenden, um WLAN Geräte mit HA zu verbinden ohne eine Verbindung zum restlichen Netzwerk zu haben?