Sensor Wert ändern

Hallo
ich habe ein relativ unwichtigen Fehler im meinem Solar Dashboard.
Vielleicht hat aber jemand eine Idee.
Mein Balkonkraftwerk läuft schon seit Sommer 2023. Die dazugehörige App zeichnet seit dem auf.
Wie in dem Video von Simon habe ich ein Energie Dashboard gemacht. Läuft auch.
ABER
der Gesammtwert des BK stimmt nicht.

Frage:
Wie veränder ich den ?
Neuen Sensor anlegen oder kann ich irgendwo den Wert hochschrauben?
Beste Grüße an ALLE

Wo kommt denn der Wert her, wer oder was hat ihn erzeugt?
Wenn‘s eine gleichbleibende Differenz ist, erstell dir ein Template, setze die Differenz und den State in eine Addition und verwende das Ergebnis stattdessen…
Gruß
Bernt

Hallo Bernt
Der Wert kommt von einem Shelly Plus Sensor Sensor.

Die Idee mit dem Template ist gut.
Könntest du mir dabei helfen was zu schreiben?
Wie sollte sowas aussehen ?

@AnfFrank:
Ich werde dir helfen!
Ich setze voraus, dass du den File Editor als Addon hast, weißt wo die configuration.yaml zu finden ist, wie man sie ändert, wie man mit dem File Editor neue Ordner und Dateien anlegt und einige Kenntnisse im yaml-scripting hast…
Wenn all das nicht zutrifft, schreib mich über PM weiter.

In deine Config.yaml füge bitte unter
automation: !include automations.yaml
script:…
… usw.

dies hier ein -falls noch nicht geschehen-:
´´´
template: !include templates.yaml
´´´
Erstelle in dem Verzeichnis, indem die Config steht, einen Ordner templates.yaml
Dort hinein erstellt du - auch nur falls noch nicht geschehen - die Datei templates.yaml
(Mach einfach nur ein # hinein und speichere sie zunächst so ab.

Hierhin kommen in Zukunft alle Templates, die du erstellst.
In diese Datei kopierst du folgendes:

# Korrektur des Wert „PV Erzeugung gesamt“
- sensor:
    name: PV-Production total
    unique_id: "total PV Production"
    unit_of_measurement: 'kWh'
    state: {{ (float(states('sensor.dein_jetziger_sensor_name'))) + xy.wz | round (2) }}

xy.wz = setze dort deinen Korrekturwert ein (achte auf den Punkt statt Komma)!
Schau dir auch dieses Video an:

Gruß
Bernt

Es gäbe ja auch noch die Template Helfer.
Ganz ohne YAML.

Gruß
Osorkon

Hallo @Osorkon !
Yep, da hast du Recht!
Er muss dann aber erst ein Helfer-Template mit dem Korrekturwert erstellen und dann einen neuen Helfer, der den aktuellen Status mit dem Korrekturwert jeweils aufaddiert. Geht auch, find ich aber umständlicher als die paar Zeilen Code zu schreiben, zumal wenn‘s bedarfsgerecht aufbereitet ist… :wink:

Mal sehen, was Frank antwortet. Noch ist der Zug nicht abgefahren…

Nochmals danke, Osorkon
Gruß
Bernt

Das musst Du mir erklären.

Ein Template Sensor in yaml, entspricht einem Template Sensor, den Du als Helfer in der GUI erstellen tust.

Ausnahme sind Trigger based Template Sensoren, die lassen sich aktuell nur per yaml erstellen.

Gruß
Osorkon

@Osorkon:
Hmm, möglicherweise mache ich etwas falsch…

  1. Schritt Templatesensor auswählen:

    Es kommt nur der untere infrage.
    Der sehe so aus:

Welche Kombi ich hier nutze, ich komme nicht dorthin, dass er einen anderen Sensor einbindet und ihn fortschreibt…
Erkläre es mir gerne, wenn es deine Zeit erlaubt…
Ich nutze deshalb den yaml Code, weil ich das schneller hinkriege…

Gruß
Bernt

Es ist ja nach wie vor ein Template Sensor. :wink:

Unter Zustandstemplate, trägst Du das jeweilige Template ein.

Gruß
Osorkon

2 „Gefällt mir“

Danke, das wäre zu einfach gewesen!:joy:
Wieder etwas gelernt…
@AnfFrank:
Diese Lösung solltest du nutzen!:wink:

@Osorkon: nochmals danke!:+1:

Grüße
Bernt

1 „Gefällt mir“

Hallo Bernt
deinen Sensor (eigentlich ein einfacher Sensor, warum bin ich da nicht drauf gekommen) habe ich auf meine Bedürfnisse ungeschrieben und ausprobiert in Entwicklerwerkzeuge Template. Er funktioniert. Dann ab ins richtige Yaml und im Dashbord alles fertig gemacht. LÄUFT
Danke

Auch ein Danke an Osorkon
mit den Helfern habe ich auch schon rumgespiel, aber bin noch nicht zu DEM Ergebniss gekommen. Werde es weiter Probieren.

1 „Gefällt mir“

@AnfFrank:
Hallo Frank!
Es freut mich, dass es klappt!
Bitte noch als gelöst markieren und weiterhin viel Freude und Erfolg dabei!
Gruß
Bernt