Sensor auf Normalwerte begrenzen

Mein Tasmota Hichi Wifi Sensor übermittelt ab und an falsche Werte, sowohl im positiven als auch im negativen Bereich:
image

Ich habe versucht über die configuration.yaml den Bereich einzugrenzen. Leider scheint mein Versuch nicht zu greifen.

homeassistant:
  customize:
    sensor.tasmota_logarex_current:
      device_class: power
      unit_of_measurement: 'W'
      state: >-
        {% if states("sensor.tasmota_logarex_current") | float < 12000 and states("sensor.tasmota_logarex_current") | float > -1000 %}
          {{ states("sensor.tasmota_logarex_current") }}
        {% else %}
          NaN
        {% endif %}

Wenn ich das ganze unter ‘Developer Tools > Template’ teste, scheint es zu funktionieren. Allerdings bekomme ich nach wie vor Extreme in den Sensorwerten angezeigt.
.
Kann mir jemand einen Tipp geben?

Welche Werte sind das denn genau? Man sieht leider keine Skala. Liegen die über 12000 und unter -1000?

Hi sirector

Danke für Deine Antwort. Hier ein Screenshot von heute. Die Werte liegen deutlich außerhalb.

Zwei Erkentnisse, die ich gewinnen konnte.

Der Lesekopf scheint an der Fehlerwerten Schuld zu sein. Bei genaueren ansehen der Fehlerwerte begannen alle häufig mit 8 statt z.B. 300W wurden dann wahlweise 8300W, 80300W oder 800300W gelesen. Ich vermute, dass die Impulse für 0 und 8 sehr ähnlich sind und fälschlicherweise statt einer führenden Null eine 8 ausgelesen wird.
Eine Veränderung am Zähler brachte weniger Fehlerwerte, aber bisher waren leider immer noch welche dabei. Das komische ist, das ich das Ganze letzte Jahr damit keine Probleme hatte, erst seit ein paar Tagen…

Die Veränderung des States scheint nicht in dem “customize” Bereich der yaml zu greifen. Ich werde wohl einen Template-Sensor bemühen müssen, der mit die Ausreißer wegfiltert.

Falls jemand noch weitere Tipps oder Hinweise hat, würd ich mich freuen.