Nur zu 50% schaltbare Homematic IP Geräte über Hassio

Hallo Leute,

stehe vor einem Rätsel. Möchte gerne meine Schaltaktoren (Homematic IP: Licht, Rollladen, Steckdosen) über Hass schalten. Die Integration Homematic IP (local) ist installiert und Konfiguriert. Die CCU ist ein Raspmatic.
Jetzt habe ich folgendes Phänomen: Ich kann das Licht/Steckdose usw. einschalten, ABER NICHT MEHR AUSSCHALTEN :frowning:

Dan ist da noch, das viele Entitäten von der Integration deaktiviert wurde.

Ist jemand das Phänomen bekannt und hat eventuell eine Lösung?

Dake schon mal im Vorraus.

Gruß ZsHermann

Willkommen im Forum.
Die Firewall von RaspMatic richtig konfiguriert?

Einige Entitäten müssen erst händisch aktiviert werden.

Hallo,

hatte ich auch erst im Verdacht. Die ist aber komplett aus. Im ioBroker geht alles. Will aber zu Home Assistant wechseln. Gefällt besser.

Das mit den Entitäten habe ich gesehen und versucht diese zu aktivieren. Die werden aber nach einem Neustart vom HASS wieder deaktiviert :frowning:

Gruß ZsHermann

Die Firewall lässt sich nicht deaktivieren.

Ports: Ports offen
Homematic XML-RPC API: Vollzugriff
Remote Homematic-Script API: Vollzugriff
Mediola: Kein Zugriff
Netzwerke: Keine Einschränkungen

Ist zwar jetzt offen wie ein Scheunentor, aber so sollten alle Geräte angezeigt/gesteuert werden können.

würde ich sagen ja. Aber …

Beispiel:

Habe eine HmIP-PS-2 (Schaltsteckdose) die über den Channel 3 (Schaltaktor) geschalten wird. Dies wird auch vom HASS so erkannt. Ich kann aber nur die Stechdose einschalten. Ausschalten - Nein.
Muss die Steckdose dann über Raspmatic oder Taster an der Steckdose abschalten.

Das ist d…f

RaspMatic auch schon mal neu gestartet?
Wenn RaspMatic wieder da ist, dann HA auch neu starten. Aber ‘System neu starten’.

Ja, auch schon versucht.

Alles schon versucht. :frowning:

Hallo, jetzt kann ich nur noch lesend zugreifen.
Steuern geht gar nicht mehr. :frowning:

Das ist ja sehr merkwürdig.
Mal die Integration löschen und neu einrichten. Irgendwo muss sich da ein Fehler eingeschlichen haben.

Also,
Integration gelöscht, aus HACS gelöscht. HA Neu gestartet (richtiger Neustart - also inkl. OS)

Über HACS Integration neu geladen und neu Konfiguriert.
Jetzt kann ich wieder Einschalten, ABER NICHT AUSSCHALTEN.

Habe es auch über eine ältere Version 1.40 versucht. kein Erfolg. Update auf 1.41 - kein Erfolg - Update auf 1.42 Kein Erfolg. zusätzlich spinnt jetzt die SENEC Integration auch noch. :slight_smile:

Ich glaube ich installiere mal alles neu !

Auf welcher Hardware läuft denn HA und RaspMatic? Vielleicht ist da der Fehler zu finden.

Raspmatic:
Raspi3 mit SDCard
HA:
Raspi4, 4GB RAM, 128 GB SSD USB3 (boot)

Habe jetzt HA neu installiert

Home Assistant 2023.9.2
Supervisor 2023.09.2
Operating System 10.5
Frontend 20230911.0 - latest

Das ist das Image welches über den Raspberry Imager zur Verfügung steht.

Was soll ich sagen, es Homematic IP geht NICHT. Einschalten ja, aber ausschalten nein.

Was bedeutet das?

Ping/Pong Übereinstimmungsfehler

Es besteht eine Diskrepanz zwischen gesendeten Ping-Ereignissen und empfangenen Pong-Ereignissen für die HA-Instanz raspmatic.

Möglicher Gründe:

  • Sie führen mehrere Instanzen von HA mit demselben Instanznamen aus, der für diese Integration konfiguriert ist. Fügen Sie eine Instanz erneut hinzu! Andernfalls empfängt eine HA-Instanz keine Aktualisierungsereignisse von Ihrer CCU.
  • Etwas hängt in der CCU, also versuchen Sie einen Neustart.

Warnung - 25.9.2023

… mehrere Instanzen von HA … Definitiv Nein Eine Instanz ein Raspi4

Beide Raspi’s sind im selben Netz, auf der selben Switch angeschlossen
Ping von der HA auf Raspmatic liegen unter 0.9 ms

Hast du den noch eingeschaltet? Wenn ja, schalte ihn mal aus und versuche es noch einmal mit HA.

Fehler gefunden:

“aktiviere Sysvar Scan” und " aktiviere Systembenachrichtigungen" dürfen nicht angehakt werden.
Da diese Optionen per Default angehakt sind … :frowning:

Das ist bei meinem allerdings auch angehakt. Und hier funktioniert es.

Hallo,

die Haken sind bei mir auch drin. Muss ja auch sonst hat man ja keinen Zugriff auf die Systemvariablen und die Benachrichtigungen. Ein Ticket im Git hast du ja schon aufgemacht. Die Entwickler solltest du auch darüber informieren. Ist schon ein komisches Verhalten.