Nuki 4.0 Pro verliert regelmäßig die Verbindung über MQTT

Hallo zusammen, ich benötige mal Euer Wissen. Ich habe ein Nuki 4.0 Pro, welches ich über die Nuki App über MQTT mit Home Assistant verbunden habe. Mit MQTT habe ich mich am Wochenende das erste Mal beschäftigt und habe deshalb wenig Erfahrung hiermit.

Soweit bin ich eigentlich super zufrieden, wenn das Nuki nicht regelmäßig die Verbindung verlieren würde. Manchmal wird die Verbindung nach einer gewissen Zeit automatisch wiederhergestellt, manchmal muss ich die Verbindung über die Nuki App trennen und dann wieder neu aktivieren.

Setup Nuki:

  • integriertes WLAN aktiviert
  • Host Name = IP-Adresse von Home Assistant (ohne Port 1883)
  • Benutzername = Benutzername des MQTT-Benutzerkontos
  • Passwort = Passwort des MQTT-Benutzerkontos

Setup Home Assistant (über Mosquitto MQTT Broker)

  • Server = IP-Adresse von Home Assistant (ohne Port 1883)
  • Port = 1883
  • Benutzername = Benutzername des MQTT-Benutzerkontos
  • Passwort = Passwort des MQTT-Benutzerkontos
  • erweiterte Optionen = keine

Hat jemand hier einen Tipp für mich, warum hier immer mal wieder die Verbindung verloren geht? Gibt es maximale Passwortlängen oder Einschränkungen bei der Komplexibilität des Passwortes? Muss ich im Router (Fritzbox 7590AX) noch irgendwas konfigurieren?

Scheint ähnlich wie mit dem Nuki 3.0 Pro zu sein:

1 „Gefällt mir“

Den Beitrag hatte ich mir zuvor auch durchgelesen. Aber bei den “Pings” und “Omada” war ich irgendwie raus aus fachlicher Sicht. :smile:

Omada ist die Produktlinie bzw. Firmware von TP-Link. Davon gehe ich gerade wieder weg und werde vermutlich mit Zyxel Geräten (anderer Hersteller) das Netzwerk umbauen.
Welche Hersteller verwendet werden, dürfte aber erstmal egal sein. Ich stelle nur fest, dass ich mit der aktuellen Hardware Probleme habe.
Ich weiß auch, dass bei der 3.0 Firmware extra mal ein Firmware Update für die Nuki Schlösser raus kam, um Verbindungsprobleme zu beheben.

Mit dem Ping in HA ist es im Endeffekt sehr einfach. Du richtest den Ping als Gerät / Integration ein. Ping (ICMP) - Home Assistant
Als Ziel gibst Du die IP Adresse des Nuki an. Fertig.

Standardmäßig wird der Ping dann alle 30 Sekunden ausgelöst.

Auf https://developer.nuki.io/ findest Du auch das Nuki Entwickler Forum. Genau genommen richtet es sich an Entwickler und ist nicht für Support gedacht. Gerade solche Probleme werden dort jedoch meist beantwortet.

Wahlweise könntest Du versuchen, ob es mit einer Beta Version besser wird. Auf https://support.nuki.io/hc/de/articles/14610613043345-Wie-erhalte-ich-die-Beta-Firmware-für-mein-Smart-Lock- ist das Vorgehen beschrieben.
Du musst u.a. Deine Geräte ID angeben, wirst für das Beta Programm registriert und Dein Gerät updatet sich automatisch auf die Beta Version.

Die Erkenntnis, dass der Hersteller, wenn eine internetverbindung besteht, ohne mein Zutun auf mein Gerät zugreifen und auch beliebig Firmware installieren kann, hat mich dann dazu bewogen, dass ich dem Nuki den Internetzugriff komplett abgedreht habe. (Was für das 3.0 erst in der aktuellen Version überhaupt funktioniert…)

Daher bin ich mit GitHub - technyon/nuki_hub: Use an ESP32 as a Hub between a NUKI Lock and your smarthome. inzwischen recht glücklich, da es eine gute Balance zwischen unabhängig vom Hersteller und der Behebung meiner Probleme und Funktionalität bietet.
Dies muss aber jede*r für sich selbst einschätzen.