Nachstellbare Verzögerungen beim auslösen einer Automation oder Aktion

Hallo liebe Community,

ich habe seit einiger Zeit das Problem, dass Automationen und Aktionen teilweise zeitverzögert ausgeführt werden. Vor allem bei Zigbee2Mqtt & meinen WLAN Steckdosen von TP-Link stört mich das extrem. Nach langen googeln und durchforsten der Logs konnte ich bisher auch leider keinen Lösungsansatz finden.

Die Verzögerung beträgt ca. 5 Sekunden und tritt ca. alle 10 Sekunden auf. Wenn ich also z.B. meinen Zigbee Lichtschalter schalte, wird die Automation teilweise sofort (wenn innerhalb der 10 Sekunden) und teilweise bis zu 5 Sekunden verzögert ausgeführt. Ich dachte erst, dass es ein Problem mit dem Mosquitto-Broker ist allerdings bin ich der Meinung, dass meine TP-Link Kasa KP115 Steckdosen nicht über MQTT laufen.

Ich habe mein HomeAssistant auf einen Intel NUC 10 mit i5-10210U, 16GB Ram und 500GB M.2 am laufen. (Es läuft nichts anderes auf dem NUC, dementsprechend nutze ich auch kein Proxmox)

Folgenden Versionsstand hat die Installation:
Home Assistant 2023.6.3
Supervisor 2023.06.2
Operating System 10.3
Frontend 20230608.0 - latest

Hat einer von euch auch dieses Problem?
Ich bin über jede Hilfe dankbar :slight_smile:

LG Florian

Wenn die Dosen nicht über mqtt laufen, warum bemängelst du es? :rofl:

Wie hast du diese in HA integriert? War die Verzögerung schon immer? Kommt das Signal vom Schalter verzögert oder wird verzögert ausgelöst?

Danke für deine schnelle Antwort. Die Verzögerung ist erst vor ca ein bis zwei Monaten dazu gekommen. Ich hatte damals vermutet, dass es an einen Core Update liegt und habe dann HA aus einem Backup wiederhergestellt. Das Problem ist dabei aber nicht verschwunden.

Die Kasa WLAN Steckdosen habe ich über die tplink Integration eingebaut.

Bei den Automatisierungen ist mir aufgefallen, dass der „zuletzt ausgeführt“ Zeitstempel immer direkt aktualisiert wird. Ich vermute dann mal, dass nur die Aktionen wie z.B. Licht an oder Steckdose an verzögert werden.

Ich konnte die Verzögerung eben auch bei Elgato Key Lights nachstellen, welche auch über WLAN funken.

LG Florian

Nachtrag

Achso und ich bemängele Zigbee2Mqtt, weil es sowohl bei WLAN Geräten wie den Steckdosen als auch Zigbee Geräten wie z.B. Philips Hue Lampen auftritt. Aber da es bei WLAN als auch Zigbee Geräten auftritt schließe ich eigentlich Zigbee2Mqtt als Ursache aus. Ich hatte auch schon mit den Gedanken gespielt testweise auf ZHA umzustellen. Allerdings unterstützt ZHA meine Zigbee Green Power Schalter noch nicht.

:crayon:by HarryP: Zusammenführung Doppelpost.

Wenn du über das Dashboard steuerst, gibt es da auch die Verzögerung? Hatte die Idee ob’s wohl an der Cloud liegt, aber WLAN scheint ja auch Probleme zu machen.

Ich muss gestehen, dass ich, selbst nach mehrmaligem lesen, nicht sicher verstehe, wann er direkt schaltet und wann nicht.
ich versuche das mal für mich zusammenzusetzen.

Teileise sofort ist ja, wie es soll. Aber was mmeinst du mit innerhalb von 10 Sekunden? Innerhalb von was?
Wenn du innerhalb von 10 Sekunden ein zweites mal schaltest?

Kann es sein, dass du immer WLAN-Geräte schalten möchtest, also Aktoren sind immer WLAN-Geräte?
Kann es auch sein, dass dein Steckdosen ein Update gemacht haben oder du was in den Steckdosen auf “energiesparen” umgestellt hast?

Hintergrund meiner Fragen:
Ich hab ein ähnliches Problem, allerdings mit einem batteriebetriebene Kontaktsensor. Der geht immer in einen Schlafmodus (nach 10 Sekunden könnte passen), da WLAN doch vergleichsweise stromhungrig ist.
Und bis er aufwacht und sich im WLAN wieder angemeldet hat kommt das mit den 5 Sekunden etwa hin.
Allerdings wird mir der dann auch als “nicht verfügbar” angezeigt, wenn er schläft.

Wenn deine WLAN-Geräte oder das WLAN von deinem NUK (k.A. ob das sein kann), warum auch immer, seit 1-2 Monate auch nach 10 Sekunden schlafen gehen, könnte das das Verhalten erklären.

@psyganja
Ja die Verzögerung habe ich auch, wenn ich die Geräte über das Dashboard ansteuere. Da sieht man es dann sogar noch besser weil sich im Dashboard der Status des Buttons auch erst aktualisiert, wenn die Schaltung abgeschlossen ist. (Also nach der Verzögerung) Ich kann dann auch erst nach dem aktualisieren des Status eine erneute Schaltaktion triggern.

Nachtrag:
@silberfuxx
Zeitlich musst du dir das so vorstellen:
17:50:10 kann ich mit sofortiger Reaktion (z.B. Licht geht an) schalten, 17:50:20 kann ich für 5 Sekunden nicht schalten bzw. habe die Verzögerung drin. 17:50:25 kann ich wieder mit sofortiger Reaktion schalten und um 17:50:35 habe ich wieder dieses 5 Sekunden Delay.

Nein ich möchte nicht immer WLAN Geräte schalten. Meine TP-Link Kasa Stecker sind WiFi Geräte, mein Lichtsetup besteht aber ausschließlich aus Philips Hue also Zigbee Lampen und Schaltern. Ja ich weiß, dass Zigbee ebenfalls im 2.4GHz Netz funkt und sich WLAN sowie Zigbee gegenseitig stören könnten. Ich habe daher auch schon probiert den Zigbee Channel auf 11 und den WiFi 2.4 GHz Channel auf 11 zu legen, damit die Channel möglichst weit auseinander liegen und sich nicht gegenseitig stören. Das Vorgehen hatte aber leider auch nicht geholfen.

Die WLAN Steckdosen haben schon länger kein Update gemacht, da ich den Internet Zugang meiner Smart-Home Geräte auch blockiert habe. Es hat quasi nur Home-Assistant Zugang zum Internet.

Der NUC selber ist bei mir per 1 Gbit/s LAN angebunden und die Energiesparoptionen sind dort im BIOS alles deaktiviert.

Als nicht verfügbar wurden mir die Geräte bisher nie angezeigt. Wie gesagt ich habe da nur diese nervige Verzögerung drin. Bei den WLAN Steckdosen würde ich ja sogar über die Verzögerung hinwegsehen aber bei der Lichtsteuerung ist es echt nervig wenn man Abends erstmal 5 Sekunden warten muss bis das Licht angeht.

Ich komme selbst aus der IT-Branche und kenne mich daher mit PCs wie dem NUC und Netzwerken generell ziemlich gut aus. Home-Assistant nutze ich aber erst seit ca. 3 Monaten um die ganzen Herstellerbridges und Clouds loszuwerden.

:crayon:by HarryP: Zusammenführung Doppelpost.