Intel NUC, aber welchen?

Hi,
nun bin ich auch schon ein paar Wochen mit nem RP3+HA unterwegs und Simons Video sagte: Fürn Anfang OK, aber ich werde alles neu installieren müssen :sunglasses:

Der link zu Amazon auf seiner Seite (für nen Intel Nuc) funzt grad nicht mehr. Ich kaufe den über meine Firma somit Neugerät (kein gebrauchter!)

Könnt ihr mir: Newbee und kein PC Spezialist helfen, welcher ausreichend ist? Meist gibts da ja kleine Tipps aufgrund blöder eigener Erfahrungen :stuck_out_tongue_winking_eye:.

Ich freue mich auch spannende Projekte und wünsche euch nen relaxten Tag
Grüße Thorsten

Herzlich willkommen Thorsten

Bis vor ein paar Tagen hätte ich gesagt, dass ein Celeron reicht, aber nach dem Video " Year of the voice 2" mit den Benchmark Daten zur Spracherkennung würde ich unter i5 nicht einsteigen…es sei denn das Ding steht da eh rum

Herzlich willkommen hier im HA-Forum! :slight_smile:

Den Titel Deiner Anfrage habe ich mal etwas angepasst. :wink:

Bis hier Antworten kommen, hilft Dir garantiert auch die Bordsuche weiter, denn das Thema ist hier schon häufiger diskutiert worden und die Hardware hängt auch etwas von Deinen Anforderungen ab,

@klaus123
Danke für deine freundliches Welcome. Ok gespeichert, ab i5

@harryp
Danke auch für dein freundliches Welcome.
Ja hier gibt es zig Post zum Nuc, hab da auch schon was gelesen und werde etwas wirr da es so viele Meinungen gibt :nerd_face:
Bei Amazon gibts nen: Intel NUC 11 Pro UCFF Schwarz i5-1135G7, 1x mit hohem Gehäuse und tiefen Gehäuse??? Liegt bei 317€ brutto………puhhhh so viele Möglichkeiten :rofl:

Grüße
Thor

:crayon:by HarryP: Zusammenführung Doppelpost
*@ThoSto *
Bitte für Ergänzungen/Korrekturen zukünftig die “bearbeiten” Funktion nutzen (geht 24h). Danke!
Damit kannst Du auch über “@”+User mehrere User ansprechen/zitieren. Danke!

Kannst du den Link zum Video mal bitte teilen? Bisher langweilt sich mein Gen7 i3 nur. Last hab ich HA, Pihole und Samba per Proxmox am laufen.

Danke schön.

Hallo
ich habe seit Februar den im Einsatz
https://www.amazon.de/dp/B093Z4N4X4?psc=1&ref=ppx_yo2ov_dt_b_product_details
Hat 8 GB RAM und eine 250er SSD
Läuft jetzt auch eine influxDB drauf und er fadisiert sich
Braucht im Moment 4,8W

1 „Gefällt mir“

Bei mir läuft ein Terra PC-Micro 6000 i5-7260U 8GB RAM, 250GB SSD.

Meine HomeAssistant-Umgebung ist eher klein.

  • ein Shelly 3EM
  • ein Balkonsolar über AhoyDTU und OpenDTU
  • 5 Meross Steckdosen mit Verbrauchsanzeige
  • einige kleinere Helfer

Es läuft auf dem Terra eine Proxmox-Umgebung mit einer VM für HomeAssistant, und jeweils eine LXC für MariaDB, InfluxDB und Grafana. Die CPU-Auslastung bewegt sich bei unter 5% und nur wenn ich um 4Uhr morgens ein backUp für beide Datenbanken erstellen lass geht die CPU-Auslastung mach auf über 50%. Die RAM-Auslastung liegt bei ca. 60%.

1 „Gefällt mir“

Ich habe eine NUC i5 der 5. Generation, 250GB SSD und 16GB RAM. Ich benutze ca. 80 Aktoren und Sensoren, viele andere Integrationen und die Nuc läuft bei mir im Schnitt mit 5% Leistung. Eigentlich ist es egal, welche NUC du wählst, Hauptsache es ist mindestens eine I5.

1 „Gefällt mir“

Also ich habe einen Celeron 5105. 16gb RAM und 250gb ssd.

Ca. 80 Aktoren davon 50% zwave(js) und 50% zigbee.(zha)

Meine Auslastung liegt bei 1-2 %

Ich nutze NABU casa cloud und werde meine sprachsteuerung über alexa weiter betreiben. Bei uns zuhause ist Alexa mehr intigriert wie das smarthome selbst.

Ich finde zu viel Prozessor will ich gar nicht haben.

Mein Anschaffungspreis lag bei ca. 250 € mit Speicher und ssd

Ich denke das reicht.
Auch in Hinblick auf odroid und raspberry wird NABU casa bedacht sein die Last runter zu bekommen.

Wenn wir nachher alle einen i7 brauchen, dann werden die Nutzer nicht begeistert sein :rofl:

Ich habe den Celeron berichtigt. Ist ein 5105 (hatte 5405 geschrieben) kostet Aktuell 170(mindfactory) ohne Ssd und RAM. 4fach core und ist im bench besser wie der i3 7100U und nahe am i5 6200u dran (89%)

Ein großer Vorteil noch, er hat 2 x USB 2.0 wo ich meine Stick betreibe.

Moin.

Ich habe den hier gekauft und werde ihn einrichten.

Intel Mini PC NUC 11 Essentiall mit 11th Gen N5105

Sollte demnach ausreichen und gut laufen richtig? Ist der gleiche?

Bei mir reicht der bei weitem aus.
Ich hab es noch nicht auf 10% auslastung geschafft :rofl:

Viel Spaß damit…
Und ich glaube der hat sogar einen direkten USB 2.0 Anschluss…
Ist auch ein Vorteil :+1:

Hi Klaus, danke für dein Welcome.
Ich habe das grad auf Eis gelegt da mein RP3 funktioniert.
Manchmal wünsche ich mir das einer sagt: nimm den: klicke link, und dann sofort ne Anleitung für dumme :stuck_out_tongue_winking_eye: dabei ist, wie man den bespielen muss.
Aber als Anfänger ist es in dieser HA Welt teilweise ätzend, da viele vergessen haben wie sie damals selbst angefangen haben :sunglasses:
Ich weiss noch wie schwierig meine ersten Automatisierungen waren.
Jetzt lache ich darüber…….

what ever. Vermutlich werde ich das Thema zum Herbst bzw falls der RP3 ausfällt wieder angehen…
Vielen Dank für deine Antwort :pray:

Hallo zusammen,

ich beobachte gerade etwas den Mark bei Ebay was Mini-PC angeht und habe folgenden im Auge:



mit 32GB-Ram, einer 1TB-SSD und WIN10pro.

Was sagt Ihr zu dieser Hardware um damit mittelfristig meinen RasPi4B zu ersetzen?

Leistungmäßig sollte das passen @harryp
Der Prozessor ist verbrauchstechnisch mit TDP 35W nicht optimal, aber wenn der Preis stimmt, lässt sich das darüber ausgleichen.

1 „Gefällt mir“

Okay, Danke!
Der hier ist preislich vergleichbar, erscheint mir aber Leistungsstärker:



auch mit 32GB RAM, 1TB SSD.

2Kerne und 4Kerne ist halt schon einmal echt ein Unterschied. Am Ende kommt es darauf an was Du laufen lassen möchtest.
Und der Verbrauch wäre für mich entscheidend. Mein terra, wohl ein Nachbau des NUC, gönnt sich 10-14W. Das ist natürlich auch nochmal was anderes als ein PI4 der eher bei 6-8Watt liegt.
Ich würde also auch auf den Verbrauch des Rechners schauen.

1 „Gefällt mir“

Wenn der Preis ähnlich ist, wäre dieser Dell auf jeden Fall die bessere Wahl.

2 „Gefällt mir“

Danke, die Bestellung ist raus. :grinning:

Update:

So, gerade den Dell eingerichtet - hat fast alles problemlos geklappt.
Beim 1. Mal wollte der BalenaEtcher unter Ubuntu nicht richtig arbeiten und dann kam 2. Mal
nach dem flashen beim Booten die Fehlermeldung wegen einem ungültigen Zertifikat.
Ursache: Im BIOS war “secure boot” aktiviert, das geht aber mit der HA-Installation nicht.
Momentan laufen der RasPi und der Dell gerade parallel, und ich spiele mal zur Probe ein Backup in den Dell ein.
Den kompletten Umstieg mache ich dann nächste Woche, wenn ich mehr Zeit habe.

1 „Gefällt mir“