Home Assistant findet Fritzbox, die es nicht gibt

Ich wollte Dir nicht auf den Schlips treten, sorry wenn das so rübergekommen sein sollte.

Sorry, vielleicht war ich da zu empfindlich. Ich bin dir unendlich dankbar, dass du das ganze Schritt für Schritt mit mir in deiner Freizeit aufgerollt hast.

Absolut richtig, wenn es an einer Fehlkonfiguration läge, wäre die Krtitik auch völlig angemessen. Aktuell liegt die Vermutung aber eher bei den Leitungen oder den Powerlines und das darf einfach nicht sein (bei den Powerlines verstehe ich noch, wenn man sagt, dass wenn der Ruf nicht so gut ist, wieso ich überhaupt welche nutze).

Du kannst mir glauben oder nicht. Mein Tablet ist das beste Beispiel. Das war vorher im 178er Bereich mit fritzbox Domain, dann habe ich es ausgeschaltet (es hat btw nichtmal mehr Akku) und jetzt, wo meine Geräte inklusive HA im 2er Bereich ist, wird auch das Tablet im 2er Bereich angezeigt OBWOHL es weiterhin aus ist.
Dass mein Tablet aus ist, musst du mir jetzt einfach mal glauben und die Screenshots hast du gesehen.
Ich habe dafür auch keine Erklärung.

Meine Vermutung ist jedoch, dass das arp vom Home Assistant sich gemerkt hat, dass das Tablet mal verbunden war und dass es sich jetzt im 2er Bereich befinden KÖNNTE nimmt Home Asistant (in diesem Fall korrekt) so lange an, bis wieder eine Verbindung vom Tablet zu Home Assistant besteht, weil die MAC Adresse natürlich gleich geblieben ist, die Verbindung zum 178er Netz jedoch nicht mehr besteht und dafür Home Assistant selbst jetzt im 2er Bereich zugeordnet ist.

Das würde noch nicht erklären, warum das Tablet überhaupt noch aufkommt, wenn arp Cache basiert ist und dieser nur einige Minuten hält.

Wie gesagt, das ist nur eine Vermutung, weil ich es mir nicht erklären kann, weil es - und da sind wir uns einig - so wie es ist, keinen Sinn ergibt.

UPDATE:
Für meine Vermutung spricht folgendes, was ich gerade nochmal gecheckt habt:
Alle Geräte, die aus sind, aber trotzdem im arp angezeigt werden, werden mit at <incomplete> gekennzeichnet.
Unsere Smartphones werden, solange sie mit dem WLAN verbunden sind, mit at XX:XX:XX:XX:XX:XX gekennzeichnet. Sobald wir uns vom WLAN trennen, werden sie aber ebenfalls mit at <incomplete> angezeigt (ja auch die Smartphones bleiben ohne Verbindung im arp!).

Vielleicht geht Home Assistant einfach anders mit dem arp um? Ggf. werden die Geräte nicht komplett aus dem arp entfernt, sondern eben auf “at ” gesetzt.

Mahlzeit

Ich habe Euren Dialog hier nicht mehr verfolgt, :slightly_smiling_face: aber noch zwei Anmerkungen von mir:

  1. Auf das was Dir per arp -a angezeigt wird würde ich mich nicht wirklich verlassen da arp - je nach verwendeter Hardware - längst nicht alle Geräte im LAN anzeigt. Bsp.: Bei einer Fritzbox kann es Dir passieren das diese, sofern mit ihr z.B. ein Switch oder auch Powerline Geräte verbunden sind, div. aktive über sie aktuell verbundene Geräte als nicht verbunden angezeigt werden. Somit werden sie per arp -a auch gar nicht gefunden und aufgelistet.

  2. Hast Du bei HA schon mal einen Blick in /homeassistant/.storage/core.config_entries geworfen? Dort kannst Du alle Geräte incl. deren IP sehen die HA aktuell erkennt, aber auch die die HA mal irgendwann erkannt hat. Wie das dann bei Dir mit Deinen komischen zwei IP-Bereichen aussieht weiß ich nicht, aber trotzdem wäre es ja mal interessant was in der /homeassistant/.storage/core.config_entries an Geräten mit welchen IPs auftaucht.

Wie schon gesagt habe ich mir hier die letzten rund 30 Postings nicht mehr durchgelesen, :laughing: und wenn ich das richtig sehe hat @anon89100639 wohl schon versucht mit Dir nach dem Ausschlussverfahren die Ursache zu finden, aber je nach Netzaufbau kann das doch eigentlich nicht so schwierig sein. Auch würde ich HA da erst einmal vollkommen außen vor lassen und versuchen zu klären was genau da bei Dir im LAN/WLAN los ist und warum da scheinbar zwei IP-Bereiche auftauchen. D.h. anfangen mit einem PC/Notebook der/das eine Verbindung zu dem Speedport Router hat und dann sukzessive die weiteren Clients (AP, Powerline, Smartphone und was da noch alles bei Dir im LAN/WLAN herumschwirrt) hinzunehmen. Das braucht natürlich Zeit und das kann man nicht mal eben an einem Tag durchtesten, indem man immer nur ein Gerät irgendwie neu verbindet. Wenn da z.B. DHCP genutzt wird käme z.B. auch noch eine dhcp lease time ins Spiel und welche (Vor-)Einstellungen da bei welchem Gerät greifen.
Erst wenn es im LAN und WLAN zu keinerlei Problemen mehr kommt, sprich dort nicht wieder - warum auch immer - zwei IP-Bereiche auftauchen, erst dann würde ich HA wieder ins Spiel bringen.

Anm.: Ja vermutlich habt ihr auch schon versucht irgendwie so vorzugehen, aber ehrlich gesagt glaube ich nicht das man das hier im Dialog und dann per Ferndiagnose, wirklich hinbekommen wird, denn dazu scheint da vor Ort irgendetwas ziemlich im Argen zu liegen und per Ferndiagnose kann es auch immer mal wieder vorkommen das man ggf. aneinander vorbei spricht und/oder etwas falsch versteht oder macht.

Ich befürchte da musst Du Dich alleine und selber “durchkämpfen”, oder halt wirklich jemanden vor Ort holen der Fit in dem Thema ist. Aber auch der wird erst einmal nichts anderes machen und testen als Du selber testen kannst und auch schon getestet hast. Sprich auch der kann und wird nur nach dem Ausschlussprinzip vorgehen.

So ich klinke mich dann hier jetzt auch wieder aus. :slightly_smiling_face: Ich hoffe das Du das Problem noch findest und beseitigen kannst.

VG Jim

1 „Gefällt mir“

Das dachte ich mir…

Hast Du bei HA schon mal einen Blick in /homeassistant/.storage/core.config_entries geworfen? Dort kannst Du alle Geräte incl. deren IP sehen die HA aktuell erkennt, aber auch die die HA mal irgendwann erkannt hat.

Ja, dort werden mir aber nur aktuell verbundene Geräte angezeigt, kann das sein?

Das Gute ist auf jeden Fall, dass auch dort nirgends eine 178er Adresse hinterlegt ist.

Geräte, die HA irgendwann mal erkannt hat, kann ich nicht bestätigen. Wie du hier siehst wurde mir z.B mal Nicoles PC angezeigt:

Den kann ich in core.config_entries nicht finden.

Wie schon gesagt habe ich mir hier die letzten rund 30 Postings nicht mehr durchgelesen, :laughing: und wenn ich das richtig sehe hat @anon89100639 wohl schon versucht mit Dir nach dem Ausschlussverfahren die Ursache zu finden, aber je nach Netzaufbau kann das doch eigentlich nicht so schwierig sein. Auch würde ich HA da erst einmal vollkommen außen vor lassen und versuchen zu klären was genau da bei Dir im LAN/WLAN los ist und warum da scheinbar zwei IP-Bereiche auftauchen. D.h. anfangen mit einem PC/Notebook der/das eine Verbindung zu dem Speedport Router hat und dann sukzessive die weiteren Clients (AP, Powerline, Smartphone und was da noch alles bei Dir im LAN/WLAN herumschwirrt) hinzunehmen. Das braucht natürlich Zeit und das kann man nicht mal eben an einem Tag durchtesten, indem man immer nur ein Gerät irgendwie neu verbindet. Wenn da z.B. DHCP genutzt wird käme z.B. auch noch eine dhcp lease time ins Spiel und welche (Vor-)Einstellungen da bei welchem Gerät greifen.
Erst wenn es im LAN und WLAN zu keinerlei Problemen mehr kommt, sprich dort nicht wieder - warum auch immer - zwei IP-Bereiche auftauchen, erst dann würde ich HA wieder ins Spiel bringen.

Anm.: Ja vermutlich habt ihr auch schon versucht irgendwie so vorzugehen, aber ehrlich gesagt glaube ich nicht das man das hier im Dialog und dann per Ferndiagnose, wirklich hinbekommen wird, denn dazu scheint da vor Ort irgendetwas ziemlich im Argen zu liegen und per Ferndiagnose kann es auch immer mal wieder vorkommen das man ggf. aneinander vorbei spricht und/oder etwas falsch versteht oder macht.

So ähnlich hatten wir uns Schritt für Schritt rangetastet, allerdings kam bei uns HA schon zu Anfang hinzu.