Google Coral mit Intel NUC

Hallo zusammen,

mein Intel NUC 13 Pro welchen ich gebraucht zu einem sehr guten Preis bekommen konnte erreicht mich in wenigen Tagen. Ich möchte darauf auch wieder HA installieren und auch Frigate als NVR für meine Kameras. Jetzt hat mein Intel NUC ja mehrere PCIe Schnittstellen. Folgende sind das in meinem Fall:

PCIe x4 Gen 4: M.2 22x80 (key M)
PCIe x1 Gen 3: M.2 22x42 (key B)
PCIe x1: M.2 22x30 (key E)

In dem x4 Gen4 Steckplatz befindet sich die SSD, der ist damit also belegt. Gibt es für einen von den anderen Plätzen eine Coral TPU die man dann intern verwenden kann. Also das ich nicht den USB 3.0 Stick verwenden muss. Hat da vielleicht jemand Erfahrung mit ?

Vielen Dank für eure Antworten.

Ok, ich möchte auch Google Coral in meinem NUC11 einsetzen.
Welche Möglichkeiten habe ich oder was ist sinnvoll?

Kannst den 3 Steckplätze verwenden mit
GOOGLE CORAL CORAL M.2 ACCELERATOR A+E KEY

Den habe ich mir auch zugelegt, liegt noch in der Schublade.

Soll an stelle der WLAN Karte verbaut werden.

Die USB Variante ist natürlich auch möglich.

Gruß
Osorkon

Ich hab den google Coral als m.2 version, von der usb version wird abgeraten weil träger etc.

Falls du dir mal Scrypted anschauen möchtest, damit kann man auch die intel gpu nutzen um Object Detection laufen zu lassen, scheinbar ohne große Abstriche zu Google Coral. Ich hab beides schon getestet und merke keinen großen Unterschied, habe allerdings auch nur 4 Kameras und keine Wissenschaft raus gemacht.

Hallo Tomg,

wie Osorkon schon geschrieben hat läuft bei mir auch der Google Coral in der M.2 Variante mit dem A+E Key ohne Probleme. Ich musste dafür das WLAN Modul entfernen, was für mich aber in Ordnung ist, da mein Intel NUC eh via LAN im Netzwerk eingebunden ist. So ist alles intern sauber im Gehäuse des NUC´s und du hast alle USB Ports weiterhin frei.

Gruß Louis