Gibt es hierfür eine Shelly Alternative

Hallo,
ich möchte gerne ein (bzw. zwei) Lichter separat sowohl über HA als auch über einen Schalter/Taster schalten. Dazu habe ich folgendes von LoraTab gefunden:

Vorteile:

  • der Schalter kommt ohne Verkabelung aus (Batterie) und kann leicht überall angebracht werden.
  • ich kann zusätzlich ein oder mehrere Wechselschalter via Kabel anschließen UND
  • ich bekomme in HA den Schaltzustand (an/aus) - auch wenn mit Schalter geschaltet wird - direkt angezeigt.

Nachteil: Lässt sich nur über Tuya bzw. die ID in HA integrieren. Ich kann danach aber die W-LAN Verbindung nach außen deaktivieren.

Alternativ dazu würde ich auch gerne mal den Shelly 1 oder Shelly Plus 1 ausprobieren. Der soll ja ohne Cloud funktionieren, sich also direkt in HA integrieren lassen. Stimmt das?

Hierzu suche ich aber zusätzlich noch nach einem Funktaster (ohne Kabel), mit dem ich parallel zu HA den Shelly schalten kann. Man hat ja nicht immer das Smartphone dabei und manchmal sind Schalter an der Wand einfach ganz praktisch…

Leider bin ich nicht wirklich fündig geworden. Die Taster von Shelly setzen ja voraus, dass der Shelly direkt am Taster montiert und via Kabel angeschlossen wird. Das mach m.E. keinen Nutzen; dann kann ich auch direkt einen Wechselschalter nehmen.

Habt ihr hier eine Alternative zum LoraTab. Oder andere Vor/Nachteile?

Lorenz

Moin @Lorenz,

Shelly … Der soll ja ohne Cloud funktionieren, sich also direkt in HA integrieren lassen. Stimmt das?

Jo, stimmt.
Die Shelly Switch Serie benötigt einen Shelly i4. Das hier die Elektronik separat vom Taster in der UP-Dose montiert wird, finde ich nicht tragisch … nur blöd, wenn man “nur” einen Taster benötigt. Da heißt es Zusatznutzen für die anderen 3 Eingänge des i4 suchen, es findet sich eigentlich immer irgendwas.

Die “Schalterei” à la Wechsel-, Serien-, Gruppen- oder Dimmerschaltung macht dann HA.
Gruß
Frank

Hallo Frank,
vielen Dank für Deine Antwort.

Das “Problem” ist hier aber auch, dass der i4 Strom haben will (AC 110-240V). Und genau den habe ich an der Stelle wo der Taster hin soll ja nicht… Also hier leider keine Alternative für den LoraTab.

Ansonsten hat der i4 natürlich durchaus seine Berechtigung. Allerdings brauchts für die “Schalterei” nicht nur den i4 und HA, sondern auch ein Relay, was dann tatsächlich schaltet. Und da bietet der LoraTap eben beide Funktionen in Einem zu annähernd dem Preis, was der i4 schon alleine kostet.

Gruss, Lorenz

Moin Lorenz,

wenn ich es richtig verstehe, dient der LoraTap einerseits dazu, die Stromzufuhr zum Leuchtmittel zu steuern und anderseits die Funksignale des Funkschalters zu empfangen. Wenn du dich nicht darauf festlegen würdest, dass die Lampe durch die Unterbrechung der Stromzufuhr an- und ausgeschaltet wird, würden sich erheblich mehr Optionen ergeben.

In meinem Haus sind fast alle Leuchtmittel zigbee-kompatibel und dauerhaft mit Strom versorgt. Die eigentliche Schaltung erfolgt also über das Zigbee-Protokoll. Der Auslöser für eine Schaltung kann dann durch ein fast beliebiges anderes Gerät erfolgen, welches mit Home Assistant kompatibel ist. Der Vorteil ist, dass man dann auf sehr viel mehr Schalter/Taster auf dem Markt zugreifen kann, als nur z.B. denjenigen von LoraTap. Du könntest dann z.B auch eine Lösung einsetzen, die mit deiner im Haus schon verbauten Schalterserie identisch ist, so dass alles optisch einheitlich bleibt.