Deckenventilatoren für HA/ZHA

Hi Leute,

habt ihr zufällig einen Tipp zu Deckenventilatoren, die sich mit Home Assistant, bevorzugt mit dem Zigbee-Stick Sonoff Plus-P und ZHA steuern lassen, alternativ auch per ESP8266?

Mir würden grobe Empfehlungen zur Orientierung reichen, da ich nicht verlangen kann, das jemand genau die Kriterien erfüllt, die ich benötige, aber für den Fall:

Sommer-/Winterfunktion, Smart steuerbar, für Dachschrägen (ca. 20°) geeignet, idealerweise nicht zu teuer… :wink: :smiley:

Danke,
Jörg

Würde mich auch interessieren. Würde aber Zigbee nehmen wollen.
Hier ist auch eine coole Option

Würde aber Zigbee nehmen wollen.

Ja, Zigbee wäre auch ideal, aber gesehen habe ich keine damit.

Ich habe meinem normalen Westinghouse Ventilator mit einen iFan03 von Sonoff smart gemacht.
Installation ist relativ einfach.

Interessant, steuerst du den Ventilator damit stufenlos, also in der Art wie ein Trafo oder Dimmer bei Lampen? Muss man dabei was bei den Ventilatoren beachten?

Leider läuft das nur mit 433Mhz.

Hmm, ja stimmt. Ich hab noch angeblich Zigbee-Kompatible Microcontroller hier, muss ich überhaupt mal testen, aber eine Steuerung für einen 230 V Motor werde ich daraus nicht machen können, zumindest nicht so einfach. :smiley:

Hier habe ich etwas gefunden.

Ja nicht schlecht, ist aber wieder Wifi und kein Zigbee, siehe letztes Bild. Aber ansonsten nicht uninsteressant.

Edit:
Ich hab mir jetzt erstmal den Deckenventilator bestellt und schau mir das Gerät erstmal dezent an und dann such ich ich nach einem passenden Aktor. :wink:
https://www.amazon.de/gp/product/B0016MC89C

Das ist ein drei-stufiger Ventilator und so wird der auch angesteuert, Low, medium und high.
Der hat auch eine integrierte Lampe, die ich auch umschalten kann.
Der iFan03 läuft bei mir über WLAN.

Der Venti kommt Samstag hier an, dann schau mal weiter. Aktuell würde ich versuchen, den Seilschalter gegen einen Aktor mit 4 Kanälen zu ersetzen, aber dafür muss natürlich der Motor mitspielen…

Lampen hat der Venti zwar nicht, aber ist vielleicht nachrüstbar, benötige ich aber nicht.

Ich konnte gestern irgendwie nur Produkte mit 433 MHz finden, aber vielleicht hab ich Wifi/WLAN auch übersehen.

@Alex Ich muss mal ganz blöd fragen, wie hast du den iFan03 per WLAN in HA/ZHA integriert hast? Ich hab bisher nur mit Zigbee per ZHA und Sonoff Plus-P Dongle gearbeitet und mit DECT-Geräten über die Fritzbox.

Der hat sowohl Wlan als auch 433 Mhz für und inkl. Funkfernbedienung

Über die eWeLink App und Sonoff Integration.

Wenn man es ohne online Account machen möchte, kann man den iFan auch mit einer Tasmota Firmware flashen und dann via MQTT broker in die Tasmota Integration reinholen. Würde sich anbieten, wenn man bereits andere Tasmota-Geräte hat.
Ich hab das nicht gemacht, ich nehme an, der macht einen temporären Wlan AP auf, mit dem man sich verbindet und dann über eine Weboberfläche die Daten seines Wlans eingibt.

Mit MQTT hab ich mich bisher nur oberflächlich beschäftigt und mit Tasmota noch gar nicht. Am liebsten wäre mir eine Lösung für ZHA, aber ich schaue mir erstmal den Ventilator an, laut Hersteller könnte mir Dachschräge außerhalb des max. Winkels sein. Hab schon Verlängerungsstangen bestellt, damit ich überhaupt tief genug komme.

BTW: Wenn der iFan03 oder auch der 04 auf einem ESP basiert, würde ich den notfalls umprogrammieren, aber am liebsten würde ich den minimalinvasiv nutzen… :smiley:

So der Deckenventilator hängt jetzt und läuft, die Decke ist allerdings wie erwartet etwas zu schräg und ich muss mir dafür eine Adapterplatte drucken, so gut 5° Ausgleich sollte reichen.

Ich habe allerdings Bedenken den Ventilator Smart zu machen, den vorgeschlagenen iFan03 halte ich bei dem Venti für nicht kompatibel oder ich habe hier ein Verständnisproblem, was mich auch nicht überraschen würde… :smiley:

Also der Ventilator wird am Sockel mit Schutzleiter, N und L angeschlossen, weitergeführt wird daneben zusätzlich einmal L für den optionalen Lampenanschluss, im Gerät wird die Geschwindigkeit durch den Zugschalter (Kette) und einem (vermutlichen) Kondesator eingestellt, mit den Stufen Schnell/Mittel/Langsam/Aus. Zusätzlich gibt es noch die Sommer-/Wintereinstellung, also Links- oder Rechtsdrehend, per Schiebeschalter.

Die Sommer-/Wintereinstellung mal komplett ausgenommen, weiß ich immer noch nicht wie der von @Alex empfohlene iFan03 hier den Deckenventilator steuern soll, laut der Beschreibung hat der iFan03 die Anschlüsse L, L (Lampe), N und Schutzleiter und es ist mir derzeit nicht klar wie das Gerät den Venti steuern soll, wie soll der iFan den Kettenschalter ersetzen?

Vielleicht kann mir das ja jemand erklären, aktuell raff ich das nicht. :wink:

Mein Westinghouse Ventilator hat keine Kette zum schalten, sondern kam mit einem vierstufigen Schalter, der anstelle des Lichtschalters für die Deckenlampe zu montieren gewesen wäre.
Entschuldige bitte dass ich das nicht am Anfang dazu erwähnt habe.

Die Kette “schaltet” doch bestimmt einen Taster.

Alles gut, ich wusste bei dem Ventilator hier ja auch nur bedingt was mich erwartet.

Ja, unter dem unteren Gehäusedeckel befindet eine Art Rundschalter mit den 4 Stellungen und 4 Leitungen (Bezeichnungen 1, 2, 3 und L), damit wird mir der iFan wahrscheinlich nichts bringen, zumindest nicht ohne die komplette Elektrik umzubauen. Es gibt aber von Westinghouse auch noch eine separate Ferndebienung zu kaufen, die muss ja auch irgendwie angeschlossen werden und das Teil steuern.

Ich mache später noch ein Bild vom Innenleben, vielleicht hat ja noch jemand eine Idee. Ich würde mich auch mit einer 3 oder 4 Kanal Relaisplatine, auf ESP Basis, anfreunden und ggf. die Firmware anpassen/neu schreiben, es darf ja sicher nur ein Kanal gleichzeitig aktiv sein.

Man müsste mal messen was da passiert. Vielleicht reichen da 4x GPIO vom ESP.

Entweder IR oder 433Mhz.

Meinst du da ist genug Platz drin? Software ist ja kein Problem.

Ne keine gute Idee, läuft mit 230 V und der Motor ist Kondensator gesteuert.

IR bringt mir mit HA ja nicht viel, aber kann man 433 MHz irgendwie in Homeassistant integrieren?

Dazu müsste ich die Maße so einer Platine wissen, ggf. passen eher 3 einzelne Relaisplatinen mit 3D gedruckten Gehäuse oder so was.

Edit: Relaisplatine sollte eigentlich ins Gehäuse passen, nur hab ich dann noch kein Netzteil um Platine und ESP zu versorgen. Ich hab mir die Fernbedienung von Westinghouse mal genauer angeschaut, die sind genau wie der iFan03 von @Alex aufgebaut und geben noch einen Hinweis zur “Kettenschaltung”, die soll auf der höchsten Stufe stehen bleiben und danach nicht mehr betätigt werden. Sprich der Schalter hat (vermutlich) mehrere Widerstände und regelt damit die Drehzahl, auf höchster Stufe ist quasi kein Widerstand und der iFan übernimmt die Drehzahlregelung.

Ich nutze dafür Sonoff RF Bridge Version 1 mit Tasmota und Portisch FW