Balkonkraftwerk Nulleinspeisung mit zwei Ladegeräten

Hallo Team,

ich benötige euren Rat.
Kurz zur Ausgangssituation: Am Stromzähler hängt ein Shelly 3 EM, auf dem Dach ist ein Balkonkraftwerk mit Hoymiles WR an einem OpenDTU. Im Keller steht ein LiFePO-Akku (25,6 V) nebst zwei Ladegeräten (an je einem Shelly 2 PM) und einem 300W-Hoymiles für die Nachteinspeisung. Es sind zwei Ladegerät von Victron (BlueSmart) vornehmlich aus Spaß an der Freude aber auch um möglichst exakt die Nulleinspeisung zu erreichen. Ein Victron ist auf 4 Ampere (sprich ca 100 W) begrenzt und der andere auf 8 A (200 W).
Kopfzerbrechen bereitet mir nun die perfekte Automation der beiden Ladegerät über die Automationsfunktion von Home Assistant.

Ursprüglich hatte ich mir folgende Schaltung überlegt:

  • Wenn 100 W seit mind. 10 Sekunden eingespeist werden UND beide Ladegeräte aus sind → Ladegerät 100W an
  • Wenn 100 W seit. mind. 10 Sek. eingespeist werden UND Ladegerät 100W an und Ladegerät 200W aus sind → Ladegerät 100W aus, 200 W an.
  • Wenn immernoch 100W seit mind. 10 Sek. eingespeist werden UND Ladegerät 100W aus und Ladegerät 200W an sind–> Lagerät 100W an und somit in Summe 300W Ladeleistung.

Und das gleiche natürlich schrittweise von unten nach oben Rückwärts, wenn mehr als 25W aus dem Stromnetz bezogen wurden (Trigger).
Nun machte mir aber der Trigger regelmäßig Probleme: Wenn z.B. beide Netzteile liefen (100W + 200W) und schlagartig die Sonne wegging, triggerte die Automation genau einmal als die Grenze zu 25W Netzbezug überschritten wurde und schaltete das 100W korrekt ab, das 200W Netzteil lief aber weiter, da kein weiterer Trigger griff, der für das weitere Abschalten des Netzteils gesorgt hätte. Erst bei erneutem (knappen) unterschreiten der 25W Netzbezug sowie anschließendes überschreiten führte zum weiteren Schritt der Netzteilabschaltung.

Also baute ich die Automation um. Der Trigger waren nun Zeitintervalle.

  • Wenn die 0. und 30. Sekunde einer jeden Minute kommt UND die Einspeisung >100W (condition) UND beide Ladegeräte aus sind → Netzteil 100W einschalten
  • Wenn die 0. und 30. Sekunde einer jeden Minute kommt UND die Einspeisung >100W (condition) UND Ladegerät 100W an und Ladegerät 200W aus sind → Ladegerät 200W einschalten, Ladegerät 100W ausschalten
  • Wenn die 0. und 30. Sekunde einer jeden Minute kommt UND die Einspeisung >100W (condition) UND Ladegerät 100W aus und Ladegerät 200W an sind → Ladegerät 100W einschalten (also wieder 300 W Ladeleistung)

Nun aber der Grund meiner Unzufriedenheit: Während ich bei der ursprünglichen Schaltung noch angeben konnte, dass die 100 W Einspeisung seit mind. 10 Sekunden gegeben sein muss, ist die bei der Zeitgetriggerten Schaltung nicht mehr möglich, da die Conditions (Nebenbedingungen) kein “FOR 10 Seconds” vorsehen. Daher wird nur zu 0. und 30. Sekunde punktuell geprüft ob die Bedingung existiert und dann wird sofort an oder abgeschaltet was bei wolkigen Tagen zu zich Schaltvorgängen im Sekundentakt führt.

Zum Abschluss des Monologs: NodeRed-Erfahrungen liegen nicht vor. Ich würde es gerne klassisch im Home Assistant lösen.

Vielen Dank für das Lesen bis zum Schluss. Monatelanges Tüfteln und das Streben nach der perfekten Lösung haben mich nun herverschlagen. Ich freue mich auf etwas hilfreichen Input der “alten Hasen” und verbleibe mit besten Grüßen.

Euer Lunchpack