Alexa & Home Assistant: Sprachsteuerung Deluxe!

@The_Warrior
Schön das es geklappt hat :+1:
Ein Reverse Proxy macht dann Sinn wenn du noch mehrere Services nach außen hin erreichbar machen möchtest.
In der Praxis möchtest du so wenig Ports wie möglich öffnen, sprich du hättest dann nur 80,443 offen und leitest dann über den Proxy an die entsprechenden Ports der Services weiter.

Die FritzBox alleine ist da einfacher gehalten, so leitest du eben alles von 443 an deinen HA weiter was dein Problem mit dem Alexa Skill erstmal behebt :+1:

:pencil2: by tarag: OffTopic Teil entfernt.

Ich habe nur klar gestellt, dass man diesen Skill auch verwenden kann OHNE Ports zu öffnen und sein HA unsicher macht. Die Info kann man annehmen oder auch nicht und ein Drama machen.

Den Rest was du mit Lokal deployen und AWS Server etc. von dir gegeben hast, hat einfach wenig Sinn ergeben, weil ich gesagt habe man brauch eine AWS Lambda.

:pencil2: by tarag: Teile des Textes entfernt

Könntest du eventuell kurz erklären, wie du das genau machst, Alexa und den Skill über VPN „reinzulassen“?

@MelleD & @Schmiddi

Ich möchte Euch bitten, wieder zu Inhalten zurück zu kehren und nicht nur Unterstellungen und Streitereien hier öffentlich auszutauschen.
Falls es nicht aufhört, müsste ich hier einiges löschen und den Thread schließen.
Danke!

1 „Gefällt mir“

Aktuell verwende ich ein Docker Container der Tailscale startet und das Haaska Script in dem Container ausführt.
Wenn du Interesse hast schicke ich dir das Repo.

Die Doku ist leider (noch) nicht vorzeigbar, weil Sie ein wenig über mehrere Repo verteilt ist. Ich habe noch einen anderen Alexa Skill der darauf aufbaut. Ist noch auf der TODO-Liste aber ist eigentlich nicht so schwer.

Grundsätzlich brauchst du Tailscale. Repo Forken und die GitHub action ausfuhren, dass der Container in deine ECR gepusht wird.
AWS Lambda mit dem Container starten und 2 ENV setzen. Skill verbinden fertig.

Theoretisch sollte es auch mit anderen VPN Clients wie Wireguard gehen, aber das habe ich noch nicht gebaut und getestet. Musst aber den Docker Container anpassen…

@harryp ja kannst löschen von mir aus, wie gesagt passt schon.

1 „Gefällt mir“

Der Thread hat es jetzt auf bisschen über 100 Beiträge geschafft.

Es konnte noch ein weiteres Problem gelöst werden. Offensichtlich gibt es also Menschen, für die das Thema hilfreich ist.
Ich fände es schade, wenn es hier enden muss, für den Fall, dass es noch einmal eine (kurze) Nachfrage zum eigentlichen Thema gibt.

Ich war so frei den großen Blur Block zu entfernen. (Es gibt Details ausblenden wenn man OffTopic unbedingt schreiben aber grundsätzlich ausblenden möchte.)

In der Antwort habe ich die persönlichen Aussagen, die sich absolut nicht aufs Thema bezogen, ebenfalls entfernt.
So ist es über den Versionsverlauf noch möglich es nachzuvollziehen, wenn jemand da unbedingte Bedürfnis dazu hat.

Ansonsten ist das Wetter aktuell herrlich. Und wenn man diesen Umstand nicht gerade dazu nutzt zu testen, ob die Beschattung durch Rollladen / Jalousien automatisch korrekt funktioniert, sollte man vielleicht das Wetter einfach genießen. :wink:

Ich fände es schade, wenn Beiträge von Menschen, die auch grundsätzlich fachlich viel beitragen, gelöscht werden müssen.

3 „Gefällt mir“

Danke, ich schau es mir mal an.

Das ist das Repo:

Bei dem workaround part kannst du das hier machen


Thanks for putting this repo together - exactly what I needed. This isn’t an issue but possibly a useful bit of info for future users. I followed the Haaska wiki during setup which uses “Login with Amazon”. Using this, during account linking you login via this service rather than direct to your HA installation thus never actually need to setup port-forwarding on your router. For the rest of the setup I was able to follow the OG Haaska to the letter other than using a container image for the Lambda. :pray:


Thanks for your help, it works fine for me. I noticed the same thing as @walkert - it’s not necessary to open your Home Assistant over the internet if you follow the Haaska wiki instead of the official Home Assistant documentation.

On the other hand, if you want to use Alexa for text-to-speech, you can install the “Alexa Media Player” add-on from HACS to do this. You will need to pair your “Alexa Media Player” add-on with your Amazon account and temporarily open your Home Assistant over the internet to connect your Alexa via OAuth. After that, you can definitively close your personal HA over the internet. I recommend following this tutorial to achieve that. Finally, you can send API calls to send commands to Alexa from HA :rocket:

Hier ist ein anderes Repo mit einem anderem Skill, aber dort siehst du wie man die Lambda mit ECR aufsetzt und die ENV Variablen für die Lambda Function.